Kristina Vogel ist querschnittsgelähmt Top-Sportler und ihre folgenschweren Unfälle

Von red 

Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel ist nach ihrem schweren Unfall querschnittsgelähmt. Sie ist nicht die erste Leistungssportlerin, die dieses schwere Schicksal ereilt. Ein Überblick über weitere tragische Fälle.

Stuttgart - Nach ihrem schweren Unfall ist Kristina Vogel querschnittsgelähmt. Das bestätigte die Bahnrad-Olympiasiegerin an diesem Freitag. Die 27-Jährige Leistungssportlerin ist nicht die erste Top-Athletin, die einen derart schweren Schicksalsschlag hinnehmen muss.

Lesen Sie hier: Querschnittlähmung von Kristina Vogel löst große Betroffenheit in der Sportwelt aus

In jüngerer Vergangenheit erschütterte etwa der Unfall von Kira Grünberg die Sportwelt: Die Österreicherin war eine hoffnungsvolle Stabhochspringerin – bis zu jenem Tag im Juli 2015, als sie aus vier Metern in den Einstichkasten stürzte und sich den fünften Halswirbel brach. Seither sitzt die 25-Jährige im Rollstuhl. Der damalige Turner Ronny Ziesmer brach sich bei einem Sturz im Jahr 2004 die Halswirbelsäule. Heute ist er als Handbikefahrer und Keulenwerfer aktiv.

In unserer Bildergalerie haben wir weitere folgenreiche Unfälle bekannter Top-Sportler zusammengetragen.

Lesen Sie jetzt