Erst wird das Kellerfenster aufgehebelt, dann in das Haus eingestiegen Foto: Patricia Sigerist

In Stuttgart und der Region hielten am Wochenende eine Vielzahl von Einbrüchen die Polizei in Atem. Allein in Stuttgart verzeichnet die Polizei sieben Einbrüche.

Stuttgart - Im Stuttgarter Stadtteil Bad Cannstatt sind Unbekannte am Samstag in einen Kinderhort an der Straße In den Ringelgärten eingebrochen. Sie erbeuteten 300 Euro Bargeld, einen Laptop und den Spielschmuck der Kinder. Außerdem sind Einbrecher im Stuttgarter Stadtgebiet in sieben Wohnungen eingebrochen und haben zwei Einbruchsversuche unternommen. Sie hebelten Fenster und Wohnungstüren auf, um in die Wohnungen zu gelangen. In einem Mehrfamilienhaus an der Mörikestraße im Süden entwendeten sie Schmuck und mehrere Tausend Euro. Aus einem Reihenhaus am Dillweg in Heumaden stahlen Einbrecher ebenfalls Schmuck und mehrere Hundert Euro .

In Göppingen bekam eine Elektrofirma in der Nacht von Sonntag auf Montag unliebsamen Besuch. Unbekannte drangen in die Geschäftsräume ein, die sich im selben Gebäude befinden wie das Zollamt. Zwei verschlossene Eingangstüren wurden aufgehebelt und eine Bürotür gewaltsam aufgebrochen. Über Diebesgut und den verursachten Sachschaden kann derzeit noch nichts gesagt werden

Im Kreis Ludwigsburg verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter bereits am Freitag gegen 22.30 Uhr Zutritt auf das umzäunte Außengelände einer Indoor-Freizeitanlage in der Wasenstraße im Stadtteil Beihingen in Freiberg am Neckar. Vermutlich nutzte er einen Mülleimer als Aufstiegshilfe, um den zwei Meter hohen Zaun zu überklettern. Denn hebelte der Einbrecher eine Hintertür, auf und gelangte so in einen Flur. Als er diesen jedoch betrat, reagierte der installierte Bewegungsmelder und der angeschlossene Alarm wurde ausgelöst. Der Täter flüchtete ohne Beute. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 400 Euro.

In Backnang im Rems-Murr-Kreis schlug ein Unbekannter am Sonntagabend in der Gartenstraße eine Seitenscheibe eines Wohnanhängers ein und stieg so ins Wageninnere. Dort demontierte er sämtliche Schranktüren und Schubladenfronten und nahm sie mit. Außerdem erbeutete er einen Fernseher. Der Schaden beträgt etwa 1500 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: