Ein syrischer Flüchtling ist am Montagnachmittag von zwei Männern zusammengeschlagen worden. Foto: Phillip Weingand Symbolbild

Ein betrunkener Mann spricht in Ludwigsburg zwei 16-jährige Mädchen an und küsst eine von ihnen auf die Hand. Die Mädchen rennen weg. Anschließend wird der Mann von zwei unbekannten Tätern zusammengeschlagen.

Ludwigsburg - Vermutlich weil er mit seinem Verhalten zwei 16 Jahre alte Mädchen erschreckt hatte, ist ein syrischer Flüchtling am Montagnachmittag gegen 16.05 Uhr von zwei Männern zusammengeschlagen worden.

Laut Polizei attackierten die Unbekannten den Mann mit Schlägen und Tritten in der Bahnhofsunterführung in Ludwigsburg. Selbst als der Mann zu Boden ging, traten sie weiter auf ihn ein.

Zuvor hatte der alkoholisierte 21-Jährige die Mädchen angesprochen und eine der beiden auf die Hand geküsst, woraufhin die Jugendlichen mit der Situation überfordert waren und davonrannten. Möglicherweise war dies der Auslöser für die anschließende Tat.

Die Polizei sucht nach Zeugen

Das Opfer wurde daraufhin ins Krankenhaus Ludwigsburg eingeliefert, konnte die Klinik aber bereits wieder verlassen. Über die Täter ist bisher nur bekannt, dass einer der beiden eine rote Jacke trug.

Mögliche Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder dem Tatverlauf machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07141/18-5353 an die Polizei zu wenden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: