Die Fahrerin des Smarts zog sich schwere Verletzungen zu. Foto: 7aktuell.de/Kevin Lermer

Aus bislang unbekannter Ursache ist am Donnerstagnachmittag ein Autofahrer in den Gegenverkehr geraten und dort frontal in einen Smart gefahren. Zwei Menschen wurden dabei schwer verletzt.

Oberstenfeld - Bei einem heftigen Frontalzusammenstoß sind am Donnerstagnachmittag zwei Menschen schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei fuhr ein 70-jähriger Autofahrer mit seinem Skoda gegen 15.25 Uhr in Oberstenfeld (Kreis Ludwigsburg) auf der L1100 in Richtung Steinheim. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Mann auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit seinem Wagen frontal in einen entgegenkommenden Smart, in dem eine 32-Jährige am Steuer saß.

Hoher Sachschaden

Die Frau und der Unfallverursacher wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Beide wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 40.000 Euro. Die Straße musste für die Unfallaufnahme für zweieinhalb Stunden voll gesperrt werden. Die Feuerwehr Oberstenfeld war mit zwei Fahrzeugen im Einsatz – auch ein Notarzt war vor Ort.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: