Die Frau hat Hunger, den Wurstsalat aus dem Supermarkt bezahlt sie trotzdem nicht (Symbolbild). Foto: dpa

Man sollte nie hungrig einkaufen gehen. Eine 60-Jährige stillt im Kreis Lörrach ihren Heißhunger auf Wurstsalat noch im Supermarkt. Das Problem: Sie hat ihn nicht bezahlt.

Bad Bellingen - Um ihren Heißhunger schnell zu stillen, hat eine Frau in einem Supermarkt in Bad Bellingen (Kreis Lörrach) einen unbezahlten Wurstsalat verspeist.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, nahm sich die 60 Jahre alte Frau am Dienstagnachmittag 200 Gramm Salat aus der Theke. Anstatt damit an die Kasse zu gehen, aß sie den Salat sofort danach. Daraufhin sprach das Personal die Kundin an.

Nach Angaben der Polizei hatte diese wohl „einfach Hunger“. Geld trug die Frau jedoch bei sich. Die Polizei erstattete Anzeige wegen Diebstahls.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: