Die Polizei konnte einen 25-Jährigen ohne Führerschein stoppen (Symbolbild). Foto: Phillip Weingand / STZN

Ein junger Autofahrer ist im Kreis Konstanz vor der Polizei geflüchtet. Einen Führerschein hatte er nicht dabei – dafür aber ein verbotenes Springmesser und Alkohol im Blut.

Hohenfels - Ohne Führerschein, dafür aber mit einem Springmesser und Alkohol im Blut, ist ein junger Mann im Kreis Konstanz vor der Polizei geflüchtet. Zuvor war er in der Nacht zum Samstag in Hohenfels in eine Verkehrskontrolle geraten, wie die Beamten mitteilten. Er flüchtete demnach „mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit“ bis ins nahegelegene Mühlingen, wo ihn die Polizei stoppte.

Dabei stellten die Beamten fest, dass der 25-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis hatte. Allerdings hatte er ein verbotenes Springmesser dabei - und ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,3 Promille. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: