Kreis Göppingen Zunächst vermisster Jogger am Dienstag verstorben

Von red/aim 

Ein vermisster Jogger aus Göppingen ist am Dienstagmorgen verstorben (Symbolbild). Foto: dpa
Ein vermisster Jogger aus Göppingen ist am Dienstagmorgen verstorben (Symbolbild). Foto: dpa

Der 84-jährige Jogger, der seit Samstagabend vermisst worden war, wurde am Montagmittag ins Krankenhaus eingeliefert. Dort erlag er am Dienstagmorgen seinen schweren Verletzungen.

Göppingen - Angehörige eines 84-Jährigen hatten ihn am Samstag als vermisst gemeldet, nachdem er von einer Laufrunde im Kreis Göppingen nicht zurückgekommen war. Erst am Montagmittag wurde der Mann gefunden und ins Krankenhaus eingeliefert. Dort ist er, wie die Polizei berichtet, am Dienstagmorgen seinen Verletzungen erlegen.

Kripo vermutet tragischen Unfall

Von Samstag bis Montag waren Suchmannschaften von der Polizei und der Rettungshundestaffel unterwegs gewesen, um den Vermissten zu finden. Ein Mitarbeiter der Stadt fand den Mann letztendlich am Montagmittag gegen 13 Uhr im Wald nördlich des Stauferparks. Der Senior lag, wie die Polizei berichtet, „entkräftet in einem Schlammloch in einer Rückgasse des Waldes“. In lebensbedrohlichem Zustand brachte ihn der Rettungsdienst in eine Klinik, wo er am Dienstagmorgen verstorben war.

Die Kriminalpolizei vermutet, dass der Mann in das Schlammloch stürzte und aus eigener Kraft nicht mehr herauskam. Hinweise auf ein Verschulden Dritter lägen nicht vor, heißt es in der Meldung.

Lesen Sie jetzt