Der junge Mann wird durch den Schraubenzieher schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild). Foto: dpa

Ein Streit unter Kollegen im Kreis Göppingen eskaliert. Ein 22-Jähriger attackiert einen 20-Jährigen mit einem Schraubenzieher und durchbohrt dabei seine Schädeldecke. Der Angreifer wird festgenommen.

Mühlhausen im Täle - Bei einem heftigen Streit zwischen zwei Arbeitskollegen ist ein 22 Jahre alter Mann durch einen Stich in den Kopf schwer verletzt worden.

Sein zwei Jahre jüngerer Kontrahent habe ihm mit einem spitzen Gegenstand – vermutlich ein Schraubenzieher – die Schädeldecke durchbrochen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Tatverdächtige wird festgenommen

Die Auseinandersetzung spielte sich am Montag in Mühlhausen im Täle (Landkreis Göppingen) ab. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Polizisten nahmen den Tatverdächtigen Montagnacht fest.

Dabei hatte der Mann einen Schraubenzieher bei sich. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Ulm am Mittwoch Haftbefehl.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: