Umleitungsschilder werden am Wochenende im Stauferkreis in Hülle und Fülle gebraucht. Foto: StZ/Archiv

Die B 10 bei Geislingen wird am Wochenende einmal mehr zum Nadelöhr. Neben der B 466, die bereits von Freitag an gesperrt ist, wird am Samstag in der Nacht auch die A 8 dicht gemacht.

Kreis Göppingen - Auf der B 10 zwischen Süßen und Geislingen dürfte es am Wochenende nur stockend vorangehen. Aus zwei Gründen: zum einen wird am Freitag von 8.30 Uhr an die Bundesstraße 466 zwischen Süßen und Donzdorf bis Sonntagabend gesperrt, so dass der gesamte Verkehr über die B 10 umgeleitet werden muss. Zum zweiten ist von Samstag, 22 Uhr, bis Sonntagnachmittag auch die A 8 zwischen Gruibingen und Merklingen in beide Richtungen dicht. Vor allem im Laufe des Sonntags dürfte es deshalb rund um Geislingen zu massiven Behinderungen kommen.

Wie das Regierungspräsidium Stuttgart mitteilt, ist die Sperrung der B 466 notwendig, „um die neue Ortsumgehung von Süßen vollends an die alte Bundesstraße anzuschließen“. Dass die Autobahn gesperrt ist, liegt dem Regierungspräsidium Tübingen zufolge am Abriss zweier Brückenbauwerke im Bereich Widderstall (Alb-Donau-Kreis). Diese Maßnahme ist erforderlich, um die Fahrbahn für den sechsstreifigen Ausbau der A 8 zwischen Hohenstadt und Ulm zu verbreitern. Zugleich wird die Sperrung genutzt um Wartungsarbeiten am Gruibinger Tunnel und am Lämmerbuckeltunnel zu erledigen.

Dass beide Vorhaben am gleichen Wochenende stattfinden, ist, wie das Stuttgarter Regierungspräsidium (RP) kleinlaut einräumt, einem Kommunikationsfehler zwischen den Behörden geschuldet. Nachdem die Sperrung der B 466 witterungsbedingt um eine Woche verschoben worden war, wurde der neue Termin vom RP Stuttgart kurzfristig anberaumt, ohne diesen mit denen des Nachbarn nochmals abzugleichen. Denn dass auf der A 8 gebaut wird, ist schon seit geraumer Zeit bekannt und wurde von Tübingen auch korrekt in Richtung Landeshauptstadt weitergegeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: