Von den drei neuen Expressbuslinien, die am 11. Dezember in Betrieb gehen, profitiert auch die Gemeinde Denkendorf. Foto: Horst Rudel

Der Fahrplanwechsel des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart bringt auch im Kreis Esslingen einige Veränderungen mit sich. Es gibt zwei neue Expressbuslinien, und zudem wird der Nachtverkehr verbessert.

Kreis Esslingen - Wir freuen uns, dass es die neuen Expressbuslinien gibt. Somit können wir wieder eine Nahverkehrslücke schließen.“ Das hat der Denkendorfer Bürgermeister Peter Jahn jüngst bei der Vorstellung der neuen Relex- Buslinie X 10 betont, die von Kirchheim zum Flughafen fährt und unter anderem in Denkendorf hält. Hatte man früher von der Nachbargemeinde Köngen nach Denkendorf mit öffentlichen Verkehrsmitteln noch mehr als eine Stunde gebraucht, so verkürzt sich diese Zeit auf nun vier Minuten. „Das ist die größte Zeitersparnis auf allen Strecken“, sagt Jürgen Wurmthaler vom Verband Region Stuttgart.

Kurzstreckenfahrer nicht erwünscht

Auch die Esslinger kommen mit dem Expressbus X 20 auf ihre Kosten. Sie können in 29 Minuten nach Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) gelangen. Allerdings ist es nicht erwünscht, den Expressbus für Kurzstrecken zu nutzen. Und so steht bereits im Fahrplan, das Fahrgäste, die vom Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) Esslingen zur Hochschule in der Flandernstraße wollen oder in die umgekehrten Richtung, nicht mitfahren dürfen. Wie diese Regelung im laufenden Betrieb jedoch überprüft werden soll, ist auch Jürgen Wurmthaler noch nicht so ganz klar. Die Expressbusse seien eher für die Pendler von weiter her gedacht, für Kurzstreckenfahrer gebe es die normalen Busverbindungen, meint er. Dennoch sei es natürlich schwierig, den Kurzstreckenfahrern eine Mitfahrt zu verweigern, gibt er zu.

Die neuen Expressbusse der Firma Schlienz-Tours aus Kernen legen jedoch nicht nur Wert auf Schnelligkeit, sondern auch auf Komfort: Sie sind alle barrierefrei, haben kostenfreies Wlan, Sitze mit verstellbarer Rückenlehne, Leselampen und USB-Ladesteckdosen in jeder Sitzreihe.

Neue Buslinien für Nachtschwärmer

Vom neuen Fahrplanwechsel des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart profitieren aber auch die Nachtschwärmer auf den Fildern. Das Omnibusunternehmen GRO richtet zwei neue Nachbuslinien, die N 19 und die N 22, von Esslingen auf die Fildern ein. Die Linie N 19 fährt von Esslingen über Nellingen, Denkendorf nach Neuhausen. Die N 22 fährt über die Pliensauvorstadt, den Zollberg, den Scharnhauser Park, Ruit, Heumaden bis nach Kemnat. Die Abfahrtszeiten am ZOB Esslingen sind für beide Linien um 1.20, 2.20, 3.20 und 4.20 Uhr. Die Nachtbuslinie 14 von Esslingen über Li ebersbronn noch Aichelberg passt ihre Fahrzeiten an das neue Taktschema der S-Bahnen an und fährt künftig um 1.20, 2.20, 3.20 Uhr vom ZOB nach Aichelberg.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: