Ein Mann ist am Mittwochnachmittag im Aileswasensee in Neckarteilfingen beinahe ertrunken. Foto: Horst Rudel

Ein 79-Jähriger ist bei einem Badeunfall am Aileswasensee in Neckartailfingen beinahe gestorben. Der Mann trieb bewusstlos im Wasser, andere Badegäste zogen ihn an Land und riefen den Notarzt.

Neckartailfingen - Großes Glück hatte ein 79-Jähriger, der am Mittwochnachmittag im Aileswasensee in Neckartailfingen (Kreis Esslingen) beinahe ertrunken ist.

Wie die Polizei mitteilte, entdeckten Badegäste gegen 17 Uhr den bewusstlos im Wasser treibenden Senior, zogen ihn ans Ufer und alarmierten die Rettungskräfte. Der zunächst nicht ansprechbare Mann wurde durch einen Notarzt sofort ärztlich versorgt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Mann nicht mehr in Lebensgefahr

Nach intensivmedizinischer Behandlung erholte er sich dort wieder, sodass keine Lebensgefahr mehr besteht. Sicherheitshalber musste er dort die Nacht noch zur Beobachtung verbringen. Die Polizei geht nicht von Fremdverschulden aus, vielmehr dürften medizinische Gründe die Ursache für den Badeunfall gewesen sein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: