Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter des brutalen Übergriffs im Kreis Esslingen gefasst (Symbolbild). Foto: dpa

Ende September ist ein Lokführer in einem Zug in Oberlenningen im Kreis Esslingen brutal zusammengeschlagen worden. Nun wurde der mutmaßliche Täter gefasst.

Kirchheim unter Teck - Nach einem brutalen Überfall auf einen Lokführer Ende September im Kreis Esslingen ist ein 31-Jähriger festgenommen worden. Der wohnsitzlose Mann soll am 25. September den Lokführer einer Regionalbahn zusammengeschlagen haben. Das 51 Jahre alte Opfer musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Täter hatte ihn attackiert, als er für die Rückfahrt des Zuges von Oberlenningen nach Kirchheim unter Teck die Kabine wechseln und dafür durch den Zug laufen musste. Der Verdächtige wurde in Dettingen, nahe der Wohnung seiner Eltern aufgegriffen. Er könne nun wegen gefährlicher Körperverletzung zur Verantwortung gezogen werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: