Die aufmerksame Filialleiterin eines Supermarktes bewahrte einen 81 Jahre alten Mann in Gechingen (Kreis Calw) vor einem Betrug. Foto: dpa (Symbolbild)

Die Geistesgegewart einer Supermarkt-Filialleiterin hat einen 81-jährigen Mann vor einem Betrug bewahrt. Eine Frau hatte den Mann aufgefordert Gutscheinkarten für ein Gewinnspiel zu kaufen, durch einen Zufall und die aufmerksame Filialleiterin fiel der Betrug auf.

Gechingen - Die aufmerksame Filialleiterin eines Supermarktes hat einen 81 Jahre alten Mann in Gechingen (Kreis Calw) vor einem Betrug bewahrt. Nach Angaben der Polizei vom Montag hatte eine bisher unbekannte Frau unter dem Namen „Anita Hof“ den Senior am vergangenen Freitag angerufen und ihm mitgeteilt, er habe bei einem Gewinnspiel gewonnen, weshalb er nun 38 700 Euro erhalte.

Allerdings müsste er zunächst 900 Euro - unter anderem für den Notar - bezahlen. Bei einem weiteren Anruf am folgenden Tag gab ihm „Anita Hof“ weitere Instruktionen. Demnach sollte der Mann für die 900 Euro bestimmte Gutscheinkarten besorgen. Tatsächlich erwarb der Mann Gutscheine in dem Supermarkt in Gechingen, zu seinem Glück aber versehentlich falsche Gutscheine, wie die Polizei mitteilte. Als er das bemerkt hatte, fuhr der Senior erneut zu dem Supermarkt. Durch die aufmerksame Filialleiterin schließlich sei der Betrugsversuch aufgedeckt und Anzeige erstattet worden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: