Foto: EPA

Im Internet wurde in den vergangenen Wochen bereits heftig ­spekuliert, jetzt hat die US-amerikanische Popsängerin Madonna (55) bestätigt: Sie wird einen Kurzfilm ­kostenlos ins Netz stellen.

New York - Im Internet wurde in den vergangenen Wochen bereits heftig ­spekuliert, jetzt hat die US-amerikanische Popsängerin Madonna (55) bestätigt: Sie wird einen Kurzfilm, bei dem sie zusammen mit dem Fotografen Steven Klein Regie ­geführt hat, ­kostenlos ins Netz stellen. Das gab sie am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt. Der 17-Minuten-Film heißt „secretproject­revolution“ und soll von 24. September an über die Internetplattform BitTorrent (www.bundles.bittorrent.com) abrufbar sein. Er soll eine neue Kunstinitiative für persönliche Freiheit starten. Madonna sagte laut Statement, sie hoffe, dass ihr Film „ein Aufruf dazu ist, sich zu engagieren“. Sie wolle Menschen ermuntern, sich künstlerisch auszudrücken, um gegen „Unterdrückung, Intoleranz und Selbstgefälligkeit“ zu kämpfen. In drei ­Trailern, die in Schwarz-Weiß gehalten sind, sieht man Gewalt- und Folter-Szenen in einem Gefängnis. (dpa)

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: