Kornwestheims Trainer Markus Koch hat noch viel vor mit dem SVK. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

Für SVK-Coach Markus Koch ist das Spiel gegen Neckarrems eine Begegnung mit seiner Vergangenheit. Der 55-Jährige war dort 17 Jahre lang Trainer.

Hinter dem Fußball-Bezirksligisten SV Kornwestheim liegt eine spannende Woche: Im Pokal setzte sich das Team mit 7:2 gegen den SV Schwieberdingen durch, und dann wurden dem Club durch eine Entscheidung des Sportgerichts Enz/Murr noch drei zusätzliche Punkte geschenkt. Zum Hintergrund: In der Begegnung am 8. Oktober zwischen dem SVK und dem SV Perouse, die 0:0 geendet hatte, wurde von Perouse ein Akteur eingesetzt, der über keine gültige Spielberechtigung verfügte. Die Partie wurde deshalb mit 3:0 für Kornwestheim gewertet. „Das kam für uns überraschend. Wir hatten keinen Protest eingelegt“, sagt SVK-Trainer Markus Koch. Der Formfehler sei aber dem Schiedsrichter aufgefallen.