Voller Begeisterung haben die Kinder den Geschichten rund um acht unterschiedlichste Tiere gelauscht und anschließend spielerisch erste Schritte im Ballsport gemeistert. Foto: Stadt Kornwestheim

Ein sportliches Großereignis im eigenen Land – das gibt es nicht allzu oft. Schon gar nicht im Fußball. Deshalb hat die Kindersportschule der Stadt Kornwestheim und der Kornwestheimer Sportvereine die Chance ergriffen und die Euphorie rund um die UEFA Euro 2024 auch in die Kindergärten getragen.

Die kleinen Sport-Fans und die, die es vielleicht noch werden, konnten in den vergangenen Wochen in ihrem gewohnten Kindergarten-Umfeld einen Bewegungspass ablegen und anlässlich der Heim-EM in die gängigen Ballsportarten schnuppern. Acht verschiedene Tiere, die in eine Geschichte eingebettet waren, begleiteten die Kinder durch ihre spielerischen Aufgaben: Wer schlängelt sich so schnell durch den Slalomparcours wie die Schlange? Wer hüpft so gut durch die Koordinationsleiter wie das Känguru? Wer wirft und fängt so erfolgreich wie der Seehund?

Mit großem Feuereifer haben die Kinder der städtischen Kindertageseinrichtungen in Kleingruppen ihre sportlichen und koordinativen Herausforderungen gemeistert und konnten sich so ganz niederschwellig an das Spiel mit dem Ball herantasten. "Die Aufgaben sind so aufgebaut, dass sie schrittweise gesteigert werden können", erklärt der Leiter der Kindersportschule, Stephen Perri. "So können die Erzieherinnen und Erzieher auch ohne eigene Sporthalle kleine Übungen mit dem Ball in den Kindergarten-Alltag einfließen lassen, sie individuell nach den Bedürfnissen der Kinder steigern und diese so für den Sport begeistern."

Die Aufkleber für die erfüllten Aufgaben in ihrem Bewegungspass haben die kleinen neuen Ballsportfans am Ende voller Stolz präsentiert. Noch bis zum Beginn der Sommerferien wird das Team der Kindersportschule den Bewegungspass in die Kindergärten bringen.

Bei uns daheim

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Gemeinden, Schulen und Kindergärten, Kirchengemeinden und Initiativen verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernehmen wir keine Gewähr.