Yungi Li belegte den 6. Platz bei der Deutschen Meisterschaft in der U12 Foto: Julian Maisch

In Willingen/Sauerland fanden auch in diesem Jahr die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften in den jeweiligen Altersklassen statt. Über eine Woche lang spielten die Kinder und Jugendlichen neun bzw. elf Runden nach Schweizer-System. Dabei waren auch Yungi Li, Audrey und Tiffany Tu von den Schachfreunde 59. In der Altersklasse U12 erkämpfte sich Yungi Li den sechsten Platz und für Tiffany Tu gab es mit Rang drei in der U10w sogar einen Platz auf dem Treppchen.

Yungi Li hätte vom Alter her noch in der U10 spielen und somit auch seinen Titel als Deutscher Meister verteidigen können, aber es stand schon lange sein Wunsch fest, gegen starke Gegner in der Altersklasse U12 antreten zu wollen. Und so legte er auch mit drei Siegen und einem Unentschieden los und spielte sich in die Spitzengruppe. Nach zwei Punkteteilungen in Runde 5 und 6 konnte er in der siebten Runde noch einmal einen Sieg hinzufügen. In der Vorschlussrunde spielte er dann gegen den späteren Deutschen Meister. Diese Partie endete mit Remis und so waren in der letzten Runde noch alle Chancen auf den Sieg vorhanden. Hier wurde Yungi Li aber am Königsflügel überspielt und musste seine einzige Niederlage einstecken. Dennoch ist der sechste Platz ein sehr gutes Ergebnis.
Auch Audrey Tu startete mit 3,5 Punkten aus vier Runden in der U12w und blieb mit zwei Unentschieden in den folgenden Runden vorne mit dabei. Dann riss der Faden und krankheitsbedingt musste sie die letzte Runde kampflos aufgeben. Am Ende war es dann ein Platz im Mittelfeld. Sogar elf Runden wurden in der U10w gespielt. Tiffany Tu legte ebenfalls einen guten Start mit 3,5 Punkten aus vier Partien hin. Gegen die Deutsche Meisterin musste sie aber in der fünften Runde die erste Niederlage hinnehmen. Mit drei Siegen in Folge blieb sie aber oben dabei. In der neunten Runde unterlief ihr dann eine Unachtsamkeit und so musste sie die zweite Niederlage hinnehmen. Mit einem Sieg und einer Niederlage in den Runden zehn und elf erkämpfte sie sich aber den dritten Platz bei dieser Deutschen Jugendmeisterschaft.

Bei uns daheim

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Gemeinden, Schulen und Kindergärten, Kirchengemeinden und Initiativen verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernehmen wir keine Gewähr.