Die Schülerinnen stellen Oberbürgermeister Nico Lauxmann ihre Bilder vor. Foto: Stadt Kornwestheim

Schülerinnen und Schüler aus Kornwestheim haben am 71. Europäischen Wettbewerb teilgenommen und konnten ihre Werke nun auch Oberbürgermeister Nico Lauxmann zeigen.

Die jungen Künstlerinnen und Künstler besuchen die Klassen zwei und drei der Silcherschule sowie die siebte Klasse des Ernst-Sigle-Gymnasiums. Die jüngeren Schülerinnen und Schüler setzten sich im Kunstunterricht mit dem Thema „Grenzenloses Europa - tierisch gut“ auseinander. Wie dieses Thema dargestellt werden kann, zeigt zum Beispiel das Bild von Teodor Mijic, das fröhliche, nette Wölfe abbildet, die durch Europa ziehen.

Die Siebtklässlerinnen und Siebtklässler des Ernst-Sigle-Gymnasiums widmeten sich dem Thema „Reise durch Europa“ und interpretierten die einzelnen Buchstaben des Wortes "Europa" in ihren Kunstwerken. Dabei arbeiteten sie alleine oder im Team und setzten vielfältige künstlerische Techniken ein. Kunstlehrer Alexei Savinov vermittelte ihnen die typografischen Grundlagen, die sie für ihr Bild einsetzen konnten. "Mit diesen Impulsen haben die Jugendlichen dann selbstständig anderthalb Monate an ihren Projekten gearbeitet", sagte der Kunstlehrer. "Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, auszuprobieren und selbst zu interpretieren, was wir mit Europa verbinden“, berichtete Alina Michalik, die zusammen mit Lily Hausstein ein Projekt realisierte. Ihr Bild zeigt unter anderem eine Mauer, die aufgebrochen wird und symbolisch dafür steht, dass Europa länderübergreifend Grenzen überwindet.

Oberbürgermeister Nico Lauxmann zeigte sich begeistert von den Arbeiten: „Die Kreativität und Vielfalt, die die jungen Künstlerinnen und Künstler in ihren Werken zum Ausdruck bringen, sind beeindruckend. Es ist wichtig, dass sich Kinder und Jugendliche mit dem europäischen Gedanken auseinandersetzen. Deshalb ist es auch großartig zu sehen, wie sie die Themen Europas auf so einzigartige und vielfältige Weise interpretiert haben.“

Zum Wettbewerb
Der Wettbewerb findet bereits seit 1953 statt. Jährlich nehmen über 70.000 Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Altersgruppen und ganz Deutschland daran teil. Der Wettbewerb will die Kreativität und die europäische Integration fördern, indem er junge Menschen dazu anregt, sich künstlerisch mit europäischen Themen auseinanderzusetzen.

Bei uns daheim

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Gemeinden, Schulen und Kindergärten, Kirchengemeinden und Initiativen verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernehmen wir keine Gewähr.