So reinigen und desinfizieren Sie Kopfhörer. In-Ear-Kopfhörer, Airpods, Headsets, On-Ear-Kopfhörer und Over-Ear-Kopfhörer. Foto: Stanislav Salamanov / Shutterstock.com

Kopfhörer sollten regelmäßig gereinigt werden, da sie intensiv mit Schweiß und Ohrenschmalz in Kontakt kommen. Damit sich Ihre Kopfhörer nicht verfärben oder sich Keime bilden, erfahren Sie hier, wie Sie ihre Kopfhörer richtig reinigen und desinfizieren.

Inhalt:

Die Reinigung der sensiblen Geräte stellen sich Viele kompliziert vor, dabei ist sie einfacher, als man denkt. Um die empfindlichen Geräte beim Säubern nicht zu beschädigen, sollte man allerdings auf ein paar Kleinigkeiten achten. So gehen Sie beim Säubern Ihrer Kopfhörer richtig vor:

Vorteile von regelmäßiger Reinigung:

Wenn Kopfhörer nicht, zu selten oder nur oberflächlich gereinigt werden, sind die größten Problem Keime und Bakterien. Vor allem In-Ear-Kopfhörer können bei intensiver Nutzung ohne eine Reinigung das Risiko von Ohrinfektionen erhöhen. Zusätzlich sinkt die Klangqualität und die Gefahr, dass Verschmutzungen hinter das Schutzgitter und an den Kopfhörertreiber gelangen, steigt. Das verringert die Lebensdauer.

In-Ear-Kopfhörer reinigen

In-Ear-Kopfhörer sind am anfälligsten für Verschmutzungen und Keime, da sie direkt im Ohr sitzen. In der Regel lassen sich bei In-Ear-Kopfhörern die Silikonstöpsel vom Kopfhörer trennen, wodurch sich beide Teile unterschiedlich reinigen lassen.

Kopfhörer reinigen

Bei den Kopfhörern selbst ist es wichtig, dass diese ausschließlich trocken gereinigt werden. Auch bei wasserdichten Kopfhörern ist dies wichtig zu wissen, dass eine zu feuchte Umgebung auch diesen Kopfhörern schaden kann. Zur Reinigung der Kopfhörer selbst, ohne Bügel oder Silikonstöpsel, gehen Sie am besten wie folgt vor:

#01 - Entfernen Sie die Silikonstöpsel und eventuelle Bügel von den Kopfhörern.

#02 - Nehmen Sie ein trockenes und sauberes Tuch und entfernen Sie damit die Verschmutzungen rund um den Kopfhörer. Achten Sie darauf, dass Sie mit dem Tuch keinen Druck auf die Schutzgitter ausüben.

#03 - Nun können Sie das Schutzgitter selbst putzen. Oberflächliche Verschmutzungen auf dem Gitter können Sie vorsichtig mit einem Zahnstocher lösen und wegpusten. Eine kleine Bürste hilft dabei, tiefsitzende Verunreinigungen vom Gitter zu lösen. Hierzu können Sie einen Föhn auf der niedrigsten Stufe an die Seite legen und das Gitter vorsichtig mit der Bürste säubern. Ein Blasebalg mit Pinselaufsatz vereinfacht das Reinigen.

#04 - Anschließend können Sie das Gehäuse der Kopfhörer vorsichtig mit einem Desinfektionstuch desinfizieren.

Achtung: Benutzen Sie zur Reinigung der Schutzgitter keine Wattestäbchen, da diese den Schmutz eher in das Gitter drücken, statt ihn zu entfernen. Auch chemische Reinigungsmittel sollten gemieden werden, da diese der Technik schaden können.

Lesen Sie auch: Reinigung von AirPods (Pro) - EarPods + Case

Silikon-Stöpsel reinigen

Die Silikonaufsätze von In-Ear-Kopfhörern sind deutlich unempfindlicher und können somit robuster gereinigt werden. So geht's:

#01 - Lauwarmes Wasser mit einem Tropfen Spülmittel in eine Schüssel füllen.

#02 - Die Silikonaufsätze in das Wasser geben und mit den Fingern den Schmutz entfernen. Dazu können die weichen Aufsätze auch leicht geknetet werden.

#03 - Anschließend sollten die Aufsätze mit einem fusselfreien Tuch getrocknet werden.

Wichtig: Die Silikonaufsätze sollten auch nach dem händischen Trocknen mehrere Stunden offen liegen gelassen werden, bevor sie wieder auf die Kopfhörer gesetzt werden. So können Sie sichergehen, dass die Aufsätze wirklich trocken sind.

On-Ear- und Over-Ear-Kopfhörer reinigen

Bei Bügelkopfhörern ist vor allem der Schweiß ein wichtiges Argument für das regelmäßige Reinigen. Achten Sie auch bei On-Ear- und In-Ear-Kopfhörern auf eine möglichst trockene Reinigung. So gehen Sie am besten vor:

#01 - Wenn sich die Polsterungen vom Kopfhörer entfernen lassen, sollten Sie dies für die Reinigung tun, da sich viele Verunreinigungen auch unter dem Polster sammeln.

#02 - Reinigen Sie nun die Kopfhörer außen mit einem trockenen oder höchstens angefeuchteten Tuch. Grobe Verschmutzungen am Gitter können Sie auch hier mit einem Zahnstocher entfernen und wegpusten.

#03 - Die Polsterungen lassen sich in der Regel nicht waschen. Bei glatten Polsterungen können Sie ein feuchtes Tuch verwenden, um Verunreinigungen zu entfernen.

#04 - Bestehen die Polsterungen aus Schaumstoff, wird eine Reinigung etwas schwieriger, da der Schmutz in dem porösen Material leichter hängen bleibt und sich schlechter entfernen lässt. Eine Reinigung mit Wasser ist meist nicht zu empfehlen, da das Material sehr lange zum Trocknen braucht und man oft nur schwer erkennen kann, wann die Polster innen wirklich trocken sind. Für eine trockene Reinigung können Sie mit Klebeband mehrfach auf das Polster drücken, bis der Schmutz am Klebeband haften bleibt. Anschließend können Sie mit einem Hygienetuch über die Polster wischen.

Lesen Sie auch: Elektrische Zahnbürste reinigen

Kopfhörer desinfizieren

Um Staub und Keime fernzuhalten, produziert das Ohr eine Art Wachs in Form von Ohrenschmalz, um diese zu binden. Somit ist ein Ohr alles andere als keimfrei. Es tummeln sich hier eine Vielzahl von Bakterien. Bei regelmäßiger Reinigung ist die Bakterienflora im Ohr aber nicht gefährlich. Steigt die Anzahl der Bakterien, kann es zu Entzündungen kommen. Gerade In-Ear-Kopfhörer bieten ideale Bedingungen für Bakterien, da sie:

  • Das Ohr abdichten und eine Belüftung verhindern.
  • Dadurch nimmt die Wärme zu.
  • Schweiß sammelt sich auf den Kopfhörern (gerade durch Sport).

Teilt man sich die Kopfhörer mit anderen, erhöht sich die Anzahl der Bakterien zusätzlich. Neben einer regelmäßigen Reinigung sollten Kopfhörer auch regelmäßig desinfiziert werden. Hierzu können Sie ein fusselfreies Tuch benutzen, welches Sie mit etwas Desinfektionsspray oder Reinigungsalkohol anfeuchten. Trennen Sie die Aufsätze von den Kopfhörern und wischen Sie über Kopfhörer und Aufsätze. Achten Sie auch beim Desinfizieren der Kopfhörer darauf, nicht direkt über das Gitter zu wischen. Sie können zum Desinfizieren auch ein Wattestäbchen nehmen und es mit Desinfektionsmittel oder Reinigungsmittel anfeuchten.

Lesen Sie auch:

Vorbeugung - Kopfhörer seltener reinigen

Wenn Sie bereits im Alltag auf ein paar Dinge achten, müssen Sie Ihre Kopfhörer deutlich seltener reinigen.

  • Teilen Sie Ihre Kopfhörer nicht mit Freunden.
  • Die Kopfhörer nach dem Sport mit einem Tuch abwischen.
  • Die Kopfhörer frei oder in einer eigenen Tasche aufbewahren.
  • Regelmäßig desinfizieren (häufig benutzte Kopfhörer einmal pro Woche desinfizieren).
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: