Israels sozialdemokratische Arbeitspartei muss eine interne Vorwahl verschieben, weil just am selben Tag ein Konzert der US-Popsängerin Britney Spears in Tel Aviv geplant ist. Foto: EPA

Dieses Konzert ist so wichtig, dass die israelische Arbeiterpartei ihre Vorwahl verschieben muss: US-Popstar Britney Spears tritt in Tel Aviv auf. Zwei Großereignisse seien jedoch zu viel an einem Tag.

Tel Aviv - Oops! Israels sozialdemokratische Arbeitspartei muss eine interne Vorwahl verschieben, weil just am selben Tag ein Konzert der US-Popsängerin Britney Spears in Tel Aviv geplant ist. Die eigentlich am 3. Juli vorgesehenen Wahl eines neuen Parteivorsitzenden solle deshalb einen Tag später stattfinden, bestätigte ein Sprecher der Partei am Mittwoch.

Schwere Verkehrsstaus erwartet

Am Tag von Spears’ erstem Konzert in Israel hätte es einen Mangel an Sicherheitspersonal gegeben, sagte der Sprecher. „Außerdem ist mit schweren Verkehrsstaus zu rechnen, die den Wahlprozess behindert hätten“, sagte er. Bei der Vorwahl treten mehrere Kandidaten gegen den bisherigen Parteivorsitzenden und Oppositionsführer Izchak Herzog an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: