Zollbeamten entdeckten auf dem Rastplatz Gruibingen bei einem Autofahrer illegale Dopingmittel. Foto: Hauptzollamt Ulm

Bei einer Kontrolle auf dem Rastplatz Gruibingen bei der A8 sind Zollbeamten ein Doping- sowie ein Zigarettenschmuggler ins Netz gegangen.

Gruibingen - Zollbeamte haben am Mittwoch bei Transitkontrollen auf der A8 in Höhe des Rasthofes Gruibingen (Kreis Göppingen) einen Doping- und einen Zigarettenschmuggler geschnappt.

Wie die Zollbeamten berichten, kontrollierten die Zöllner einen 33-Jährigen, in dessen Reisegepäck sich illegale Dopingmittel befanden – dabei beschlagnahmten sie insgesamt 860 Tabletten. Die Zöllner leiteten ein Strafverfahren gegen den Mann ein und informierten das Zollfahndungsamt Stuttgart, das die weiteren Ermittlungen übernahm.

Teil der Ware in Lüftungsanlage versteckt

Später überprüften die Beamten einen Kleintransporter aus Osteuropa, der mit sechs Personen besetzt war. Die Zöllner kontrollierten das Gepäck und entdeckten insgesamt 24 Stangen Zigaretten, die zum Weiterverkauf bestimmt waren; ein Teil der Ware war in der Lüftungsanlage des Fahrzeugs versteckt.

Die Zollbeamten leiteten ein Strafverfahren wegen Hinterziehung der Tabaksteuer gegen den Fahrer ein und kassierten 700 Euro Sicherheit für zu erwartende Strafe. Die Zigaretten wurden sichergestellt. Anschließend konnten die Männer weiterfahren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: