Der BMW-Fahrer hat die Stoppzeichen der Polizei ignoriert und ist geflüchtet. Foto: dpa/Uli Deck

Die Polizei will in Waiblingen einen BMW kontrollieren. Doch der 25 bis 30 Jahre alte Fahrer gibt Gas, flüchtet nach Fellbach und stellt dort seinen Wagen ab. Die Ermittler haben einen Verdacht – und bitten um Hinweise.

Waiblingen - Ein 25 bis 30 Jahre alter Autofahrer ist in der Nacht auf Donnerstag in Waiblingen im Rems-Murr-Kreis vor der Polizei geflüchtet. Eine Streife war an einer Ampel in der Ruhrstraße vor einen BMW gefahren und hatte dem Fahrer signalisiert, dem Polizeiauto zu folgen. Das machte der Mann auch zunächst – bis er in der Stuttgarter Straße unvermittelt wendete und in Richtung Fellbach flüchtete. Dort entdeckten die Polizisten den Wagen wenig später geparkt in der Eberhardstraße.

Die Polizei hat einen Verdacht

Die Beamten haben nun den Verdacht, dass ein 29-jähriger Mann, der nicht im Besitz eines Führerscheins ist, das Auto gesteuert hat. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern indes an. Hinweise werden unter der Rufnummer 0 71 51/95 04 22 entgegen genommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: