Bis die Verdächtigen dingfest gemacht waren, gab es eine Menge Arbeit. Foto: dpa

Zwei Verdächtige haben die Kirchheimer Polizei am Dienstag ziemlich lange beschäftigt.

Kirchheim - Gleich auf eine ganze Reihe von Strafanzeigen müssen sich zwei 19 und 34 Jahre alte Männer einstellen, die sich am Dienstag gegen 18.20 Uhr mit Polizeibeamten in Kirchheim angelegt haben. Bei einer Kontrollaktion der Polizei, die uniformierte und zivile Kräfte im Bereich der Herrschaftsgärten und in der Innenstadt durchgeführt haben, bemerkten die Beamten, dass der ältere der beiden Männer offensichtlich einen Joint rauchte.

Erheblicher Widerstand

Als sich die Beamten den Verdächtigen näherten, ergriffen die Männer die Flucht. Es gelang den Beamten aber, sie einzuholen und zu stellen. Bei der Kontrolle der polizeibekannten Männer setzten sie dann erneut zur Flucht an. Den Polizisten gelang es zunächst, den 34-Jährigen zu ergreifen und auf den Boden zu bringen, wogegen er erheblichen Widerstand leistete.

Getümmel und Pfeffersprayeinsatz

Schließlich kam ihm der 19-Jährige zu Hilfe und schlug nach den Beamten. In dem Getümmel gelang beiden trotz des Einsatzes von Pfefferspray zunächst erneut die Flucht. Dank einer Zeugenaussage kamen die Beamten den beiden jedoch auf die Spur und konnten sie schließlich im Bereich der Schülestraße festnehmen. Nach der Feststellung ihrer Personalien wurden sie auf freien Fuß gesetzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: