Die Polizei stuft das gefundene Pulver als Rauschgift ein. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa/Christian Charisius

Bei einer Personenkontrolle am Hauptbahnhof finden Polizeibeamte bei einem 20-Jährigen rund 160 Gramm mutmaßliches Rauschgift. Außerdem hat der Mann mehrere hundert Euro Bargeld bei sich.

Stuttgart - Die Polizei hat am Sonntag einen mutmaßlichen Drogenhändler am Stuttgarter Hauptbahnhof festgenommen. Wie die Beamten berichten, kontrollierte eine Streife gegen 19.50 Uhr den 20-Jährigen und fand rund 160 Gramm eines weißen Pulvers sowie mehrere hundert Euro Bargeld bei ihm.

Die Polizei vermutet, dass es sich bei dem Pulver um Rauschgift handelt und das Geld aus Drogenverkäufen stammt. Zudem fanden sie weitere „dealertypische Gegenstände, die auf einen Handel hindeuten“. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der junge Mann wieder auf freien Fuß.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: