Klingt wie Max Giesinger Jan Böhmermann lässt Affen Song schreiben

Von bkü 

Jan Böhmermann hat Affen einen Song texten lassen und ihn selbst eingesungen. Das Ergebnis heißt „Menschen Leben Tanzen Welt“ und ist bei Youtube zu sehen. Foto: dpa
Jan Böhmermann hat Affen einen Song texten lassen und ihn selbst eingesungen. Das Ergebnis heißt „Menschen Leben Tanzen Welt“ und ist bei Youtube zu sehen. Foto: dpa

Alle aktuellen Chartsongs deutscher Popstars klingen gleich, meint Jan Böhmermann. Der Komiker ist überzeugt, das können Affen auch – und liefert den Videobeweis.

Stuttgart - Jan Böhmermann nahm in seiner satirischen Late-Night-Show am Dienstagabend die bevorstehende Echo-Preisverleihung 2017 als Anlass, um sich die derzeitigen Songs der deutschen Musiker mal genauer anzusehen. Ergebnis seiner Analyse: Die Songs der „neuen deutschen Pop-Poeten“ haben alle „belanglose Texte“ und klingen wie „Werbebotschaften“.

Besonders Sänger Max Giesinger, Tim Bendzko und Schauspieler Matthias Schweighöfer, der neuerdings ebenfalls singt, nimmt Jan Böhmermann auf die Schippe. Keiner schreibe seine Texte selbst und überhaupt ginge es nur um die finanziellen Einnahmen und nicht um tiefgründige Lyriks, sagte Jan Böhmermann. Solche Songs könnten auch Affen schreiben, behauptete der Satiriker – und probierte das prompt aus.

Schimpansen aus dem Gelsenkirchener Zoo sollten einzelne Kalendersprüche, Textzeilen aktueller Popsongs und Tweets von Youtube-Stars auswählen. Die Redaktion setzte die Fragmente nach der von den Affen gewählten Reihenfolge zusammen und fertig war der Songtext.

Jan Böhmermanns Song hat typische Charts-Melodie

Jan Böhmermann und sein Team unterlegten die Lyriks mit einigen Beats, einer „stadiontauglichen“ Melodie und „ganz viel Gefühl“. Dazu drehte das Team noch ein Video, mit „werbeähnlichen Szenen“ lachenden, weinenden und tanzenden Menschen: Fertig ist der hitverdächtige Popsong mit dem Titel „Menschen Leben Tanzen Welt“.

Hören sie sich hier den Song an:

Lesen Sie jetzt