Klage von Bonatz-Enkel Prozessauftakt ist am 22. April

Von dpa 

  Foto: dpa/lsw
Foto: dpa/lsw

 Am 22. April verhandelt das Landgericht Stuttgart über eine Klage von Bonatz-Enkel Peter Dübbers.

Stuttgart – Nachdem Peter Dübbers, ein Enkel des Architekten Paul Bonatz, gegen den Abriss des Bonatz-Baus im Zuge von Stuttgart 21 geklagt hat, ist nun eine mündliche Verhandlung ist für den 22. April vorgesehen.

Der Enkel wehrt sich gerichtlich gegen den Abriss von Teilen des von seinem Großvater geplanten Stuttgarter Hauptbahnhofes. Nach einer Mitteilung des Landgerichtes Stuttgart vom Freitag geht es dem Architekten Dübbers mit seiner Klage gegen die Bahn nicht darum, die Tieferlegung des Bahnhofes zu verhindern, sondern um den Erhalt des Bonatz-Baus.

Um das 4,1 Milliarden teure Bahnprojekt umsetzen zu können, will die Bahn die Seitenflügel des Gebäudes und die Treppenanlage in der großen Schalterhalle entfernen.

Lesen Sie jetzt