Der Musiker und Kiss-Frontman Paul Stanley (links), rechts der Gitarrist Tommy Thayer Foto: dpa/Caroline Seidel

Die Hardrockband Kiss muss ihre „End of the Road Tour“ abermals um ein Jahr verschieben. Jetzt hat sie die Ersatzkonzerte in Deutschland bekannt gegeben, darunter auch den neuen Termin für die Stuttgarter Schleyerhalle.

Frankfurt - Der endgültige Abschied der Hardrock-Band Kiss lässt noch auf sich warten: Ihre 2019 begonnene „End of the Road Tour“ soll nun erst 2022 beendet werden, wie die Band jetzt bekannt gab. Für Fans in Stuttgart ist der 28. Juni 2022 der entscheidende Tag, an diesem Termin soll ihr Konzert in der Stuttgarter Schleyerhalle stattfinden.

Vier Stationen in Deutschland

Vor zwei Jahren starteten Kiss nach einer 45-jährigen Karriere mit Welthits wie „I was made for lovin’ you“, „Love Gun“ oder „Rock and Roll Nite“ ihre Abschiedstournee und erlebten ausverkaufte Shows rund um den Globus. Weil die Nachfrage nach Tickets enorm war, wurde die Tour in das Jahr 2020 hinein verlängert. Die geplanten Europa-Konzerte mussten dann aber aufgrund der Corona-Pandemie auf 2021 verschoben werden.

Mit dem jetzt verkündeten abermaligen Aufschub sollen die ursprünglich geplanten vier Deutschland-Termine nun im Juni 2022 stattfinden: Die US-amerikanischen Schminke-Monster spielen am 1. Juni 2022 in Dortmund in der Westfalenhalle, am 13. Juni 2022 in Hamburg in der Barclaycard-Arena sowie am 24. Juni 2022 in Frankfurt in der Festhalle.

Das letzte Deutschland-Konzert geht am 28. Juni 2022 in Stuttgart über die Bühne; der ursprüngliche Termin war der 11. Juli 2020, der dann auf den 8. Juli 2021 verlegt worden war.

Das „ultimative Fest“

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Ihren Fans versprechen Gene Simmons, Paul Stanley, Tommy Thayer und Eric Singer ein „ultimatives Fest für diejenigen werden, die uns schon einmal live erlebt haben und eine letzte Chance für die, die es bisher noch nicht geschafft haben“. Und weiter: „Wir sagen Lebwohl auf unserer finalen Tour mit unserer bisher größten Show und gehen auf die gleiche Art, auf die wir gekommen sind . . .  unverfroren und unaufhaltsam“.

Die Hardrocker, die weltweit mehr als 100 Millionen Alben verkauft haben, sind für ihre spektakulären Shows bekannt. Das Schlusspunkt der „End of the Road Tour“ soll in New York stattfinden, wo 1973 ihre Karriere begonnen hatte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: