In Kirchheim unter Teck hat ein Wohnhaus gebrannt. Foto: SDMG

Vermutlich wegen einer defekten Fritteuse fing ein Haus in Kirchheim unter Teck Flammen. Rettungskräfte brachten drei Menschen in Krankenhäuser, im Ort fiel zweitweise der Strom aus.

Kirchheim unter Teck - Beim Brand eines Wohnhaus in Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) sind drei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, fing am Sonntagmittag gegen 12:20 Uhr zunächst ein Pavillon im Elsterweg Feuer – ersten Ermittlungen zufolge hat eine defekte Fritteuse den Brand ausgelöst.

Das Feuer breitete sich daraufhin auf ein Wohnhaus aus, welches zweitweise voll in Flammen stand. Wegen des Rauchs und der Aufregung wurden drei Menschen in Krankenhäusern ambulant behandelt.

Die Polizei in Kirchheim hat die weiteren Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Löscharbeiten dauerten zum Nachmittag an. Durch das Feuer fiel in anliegenden Straßen zeitweise der Strom aus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: