Die Polizei sucht Zeugen zu dem Unfall am Sonntagabend in Ludwigsburg (Symbolbild). Foto: dpa

Ein BMW-Fahrer erfasst am Sonntagabend mit seinem Auto einen Jungen, der bei dem Unfall schwer verletzt wird. Der Unfallfahrer flüchtet daraufhin. Die Polizei sucht nun nach dem Mann.

Ludwigsburg - Schwer verletzt ist am Sonntag ein achtjähriger Junge in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem er gegen 18:25 Uhr in einen Unfall in Kirchheim am Neckar (Kreis Ludwigsburg) verwickelt worden war.

Wie die Polizei berichtet, wollte der Junge in der Kreuzung zum Paradeißerweg die Straße „Im Rosenpark“ überqueren. Als er sich auf der Straße befand, wurde er mutmaßlich von einem unbekannten Autofahrer übersehen, der mit einem BMW vermutlich viel zu schnell die verkehrsberuhigte Straße „Im Rosenpark“ in Richtung der Christofstraße befuhr.

Unfallfahrer machte sich zu Fuß davon

Der Junge wurde von dem BMW erfasst, schleuderte auf den Asphalt und wurde dabei schwer verletzt. Der Unbekannte, der zusammen mit einem 20 Jahre alten Beifahrer und einer 23-jährigen Mitfahrerin im Auto saß, hielt nach der Kollision zunächst an der Unfallstelle an. Anschließend verließ er das Auto und machte sich zu Fuß davon, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern.

Die Polizei fahndete sofort nach dem Mann, konnte ihn aber nicht finden. Die weiteren Ermittlungen zum Fahrer dauern derzeit noch an. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg unter der Telefonnummer 0711/6869-0 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: