Peter Hase meldet sich für sein zweites Kinoabenteuer zurück. Foto: © 2021 Sony Pictures Deutschland

In "Peter Hase 2 - Ein Hase macht sich vom Acker" muss sich das schelmische Kaninchen zwischen Familienidyll auf dem Land und Unabhängigkeit in der großen Stadt entscheiden. Eine humorvolle Komödie für die ganze Familie.

Die beliebte Kinderbuchfigur Peter Hase ist zurück auf der großen Leinwand. Drei Jahre nach dem ersten Kinofilm wird die Geschichte des frechen Hasen, der erstmals 1902 in Beatrix Potters (1866-1943) Kinderbuch "Peter Hase" (Originaltitel: Peter Rabbit) erschien, nun in "Peter Hase 2 - Ein Hase macht sich vom Acker" (Kinostart 1. Juli 2021) weitererzählt.

Darum geht's im Film

Traumhochzeit im Bilderbuchgarten: Bea (Rose Byrne, 41) und Thomas (Domhnall Gleeson, 38) gehen von Freunden, Familie und ihren animierten Tieren umgeben den Bund der Ehe ein. Neben dem schelmischen Schlitzohr Peter, dem Christoph Maria Herbst (55) die deutsche Stimme leiht, ist auch der Rest der Hasenbande wieder dabei: die Hasenschwestern Flopsi (Heike Makatsch, 49) und Mopsi (Jessica Schwarz, 44) sowie Wuschelpuschel (Anja Kling, 51) und Benjamin (Tobias Müller, 42). Für das frischvermählte Ehepaar und seine Hasen beginnt ein neuer Lebensabschnitt im malerischen Landhaus mit Gemüsegarten. Doch das Familienidyll wird auf die Probe gestellt ...

Als der Verleger Nigel Basil-Jones (David Oyelowo, 45) in Gloucester, dem Heimatstädtchen der Familie, erscheint und Interesse daran hat, Beas Kinderbuch zu verlegen, reißt Peter Hase der Geduldsfaden. Denn der schmierige Verleger will den Hopser in einer Neuauflage des Kinderbuchs als Bösewicht darstellen und kommt mit allerlei irrwitzigen Ideen daher. Peter fühlt sich von allen missverstanden und macht daraufhin eine schicksalsträchtige Begegnung in der Stadt: Er trifft auf den diebischen Hasen Barnabas (Axel Lutter, 69) und hat erstmals das Gefühl, dass seine rebellischen Züge von Vorteil sind und geschätzt werden. Die beiden freunden sich an, schmieden kriminelle Pläne und Peter spielt sogar mit dem Gedanken, seine Familie hinter sich zu lassen und ganz in der Stadt zu bleiben. Wie wird er sich entscheiden?

Fazit:

"Peter Hase 2" knöpft nahtlos da an, wo sein Vorgänger aufgehört hat. Bei englischer Bilderbuchstimmung und kinderfreundlicher Action kommen neben dem jungen Zielpublikum dank einer ordentlichen Portion Situationskomik auf verschiedenen Humorebenen auch erwachsene Begleiter auf ihre Kosten. Mit jeder Menge selbstironischem Metahumor nimmt Regisseur und Drehbuchautor Will Gluck einige der Kritiken an dem ersten "Peter Hase"-Film auf die Schippe. Nach einem actionreichen Höhepunkt flacht das Geschehen am Ende des Films etwas ab und es kommt zu einem recht poesielosen Schluss. Dennoch: "Peter Hase 2" ist der ideale Film für den ersten Familien-Kinobesuch nach der langen Corona-Pause.