Helfer üben gut gelaunt auf der Bühne für die Medaillenübergabe. Foto: dpa

In dem asiatischen Land Südkorea geht es heute mit den Olympischen Winterspielen los.

Pyeongchang - An diesem Freitag werden viele Leute den Fernseher anmachen und sich Bilder aus Asien ansehen. Dort fangen nämlich heute die Olympischen Winterspiele an. Olympia ist ein Sportturnier, bei dem Sportler aus fast allen Ländern der Welt mitmachen. Für viele ist es der wichtigste Sportwettbewerb überhaupt. Auch Sportler aus Deutschland sind mit dabei. Sie fahren zum Beispiel Ski oder Eiskunstlauf oder spielen Eishockey. Wer in einem Wettbewerb am besten abschneidet, bekommt am Ende eine Goldmedaille.

Das Land, in dem die Olympischen Winterspiele in diesem Jahr stattfinden, heißt Südkorea. Es liegt in Asien, in der Nähe von China und Japan. Um von Deutschland dorthin zu kommen, muss man mehr als zwölf Stunden fliegen. In Südkorea ist vieles anders als bei uns. Die Koreaner essen zum Beispiel ganz andere Sachen als wir in Deutschland. Was isst du gerne zum Frühstück? Müsli? Ein Brot mit Marmelade? In Südkorea gibt es zu fast jeder Mahlzeit Reis – sogar zum Frühstück. Außerdem essen die Koreaner gerne Kimchi. Dieses Lieblingsgericht der Koreaner besteht meist aus Kohl mit viel scharfem Chili.

Früher waren Südkorea und Nordkorea ein gemeinsames Land

Auch das Alter eines Menschen wird in Südkorea unterschiedlich berechnet. Ein Beispiel: Die Schülerin Annika Hocke aus Berlin ist bei Olympia dabei. Sie ist 17 Jahre alt. In Korea gilt die Eiskunstläuferin aber schon als 18, denn dort wird auch die Zeit, die das Baby im Bauch der Mutter verbringt, gezählt. In Deutschland zählt man das Alter erst, wenn das Baby auf die Welt kommt.

Es gibt aber nicht nur das Land Südkorea, sondern auch Nordkorea. Früher waren die Länder ein gemeinsames Land. Seit vielen Jahren aber sind sie getrennt. In der Vergangenheit gab es deshalb auch Krieg. Auch heute gibt es immer wieder Streit zwischen Süd- und Nordkorea. Vor Olympia haben sich die beiden Länder aber wieder etwas angenähert. Auch Athleten aus Nordkorea nehmen an den Olympischen Winterspielen teil. Viele Menschen hoffen, dass das Verhältnis nun wieder besser wird zwischen den Ländern.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: