Politiker sitzen manchmal sehr lange am Verhandlungstisch. Foto: snyGGG/AdobeStock

Verschiedene Parteien führen Sondierungsgespräche. Was machen die da eigentlich?

Berlin - Als Deine Eltern und erst recht als Deine Großeltern noch jung waren, da war die politische Welt noch viel einfacher. Auch damals mussten die Parteien nach den Wahlen miteinander reden, um auszumachen, wer nun mit wem zusammenarbeiten kann. In der Politikersprache nennt man diese Zusammenarbeit Koalition. Damals gab es aber noch nicht so viele Parteien.

Irgendwann einmal hat man den Parteien Farben zugeordnet. Früher gab es die Roten (SPD) und die Schwarzen (CDU). Die waren gegeneinander. Und je nachdem, mit wem die Gelben (FDP) zusammenarbeiten wollten, gab es dann eine rot-gelbe oder schwarz-gelbe Regierung. Irgendwann sind die Grünen dazugekommen. Erst haben die Grünen nur mit den Roten gesprochen, dann auch mit den Schwarzen. Und weil es inzwischen immer mehr Parteien gibt, müssen immer mehr Politiker miteinander reden. Heute gibt es nämlich auch noch Dunkelrote (Linke) und Blaue (AfD), manchmal auch Orangene (Piraten).

Politische Koalitionsgespräche sind ein bisschen so, wie wenn Du in der Familie darüber abstimmst, wohin ihr verreist. Wenn nur Du und Deine Eltern da sind, dann kannst Du versuchen, mit Deiner Mama oder Deinem Papa zusammenzuarbeiten, um das zu bekommen, was Du willst. Wenn aber auch noch Onkel, Tanten und Cousinen mitreden, dann wird das viel komplizierter. Und selbst wenn ihr euch darauf geeinigt habt, ans Meer zu fahren, gibt es immer neue Dinge, über die man abstimmen muss. Ob man an den Strand geht, wann man eine Bootstour macht, wann man Eis essen geht.

Und wenn es bei euch schon so viel zu besprechen gibt, dann kannst Du Dir vorstellen, was bei den Politikern los ist. Die sind im Augenblick noch nicht mal so weit, dass sie darüber reden, ob es ans Meer geht oder in die Berge – die reden erst noch darüber, ob sie überhaupt zusammen in den Urlaub gehen sollen. Das nennt man Sondierungsgespräche. Danach erst wird in Koalitionsgesprächen weiterverhandelt. Es kann also noch dauern mit der neuen Regierung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: