Kinderkrankenschwestern werden dringend gebraucht. Foto: dpa/Wolfgang Kumm

Alle können alles. Das war das Ziel der Vereinheitlichung der Pflegeausbildung. Doch an der Heilbronner Kinderklinik sieht man die Probleme dieses Systems – und schafft mit einem Pilotprojekt Abhilfe.

Inkubator, Monitore, Beatmungsgerät – alles, was allerkleinste Frühchen am Leben halten kann, ist um den Brutkasten herumgruppiert. Darin liegt ein kleines Wesen, 1500 Gramm schwer, winzige Söckchen. Es ist eine Puppe. Denn hier im „Skills Lab“ der Kinderintensivstation der Heilbronner SLK-Kliniken am Gesundbrunnen werden Pflegekräfte „fit für die Pädiatrie“ gemacht, wie das Pilotprojekt heißt. Eigentlich sind die jungen Frauen und Männer schon fertig ausgebildet. Doch seit der Vereinheitlichung der Pflegeausbildung im Jahr 2020 fühlen sich viele Absolventen auf ihren Einsatz in der Kinderklinik nicht mehr ausreichend vorbereitet.