Das Heusteigviertelfest ist nur eines von vielen Veranstaltungen, die am Wochenende die Langeweile in Stuttgart vertreiben. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Summer in the City: In den nächsten Tagen ist nicht nur im Kessel einiges geboten. Egal, ob Comic-Fan, Volksmusikliebhaber oder Familie mit Kindern. Fast jeder kommt da auf seine Kosten.

Stuttgart - Obwohl die aktuellen Temperaturen dazu verleiten, die heimische Klimaanlage hochzudrehen und kalte Getränke zu schlürfen, lohnt sich der Weg nach draußen allemal. Denn im Kessel ist an diesem Wochenende ganz schön was geboten.

Mit dem Heusteigviertelfest startet am Freitagabend, 28. Juni, die Saison der Stadt- und Viertelfeste. Das ganze Wochenende über können Stuttgarter sich noch mit Livemusik, Tanzvorstellungen, Glücksrad und vielem mehr vergnügen. Los geht’s am Samstag ab 13 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr.

Um 14 Uhr findet am Samstag zwischen Café Schlossplatz und Schauspielhaus eine Demonstration gegen eine Forderung der AfD statt. Damit reagiert ein breites Bündnis aus Politik und Gewerkschaften auf die Landtagsanfrage der Partei, in der sie die Offenlegung der Staatsangehörigkeiten der bei staatlichen Kulturinstitutionen beschäftigten Künstler gefordert hatte.

Schlager, Comics, Kinderfest

Fans von Schlagern und Livemusik kommen beim Konzert von „Volks-Rock’n’Roller“ Andreas Gabalier auf ihre Kosten. Am Samstag um 19.30 Uhr spielt der Österreicher in der Mercedes-Benz-Arena die Hits seiner nun 10-jährigen Karriere.

Alles rund um Comics, Science-Fiction, Fantasy und mehr ist am Samstag und Sonntag von 9 bis 18 Uhr bei der Comic-Con in der Landesmesse Stuttgart zu sehen. Schauspieler, Zeichner, Influencer und natürlich Comic-Fans sind dort anzutreffen. Ein Event für alle, die der Hitze für ein paar Stunden entfliehen wollen.

Auch die Kleinen bekommen am Wochenende, 29. und 30 . Juni, ein großes Programm geboten: Beim 17. Kinder- und Jugendfestival der Stuttgarter Zeitung können sie an 140 Stationen spielen, sporteln, lernen und vieles mehr. Von 11 bis 18 Uhr verwandelt sich so die Innenstadt in einen riesigen Spielplatz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: