Nach einem Unfall in Magstadt schwebt ein Fünfjähriger in Lebensgefahr. Foto: dpa/Symbolbild

Ein Fünfjähriger reißt sich in Magstadt von der Hand seines Bruders los und springt auf die Straße. Ein Auto erfasst den Jungen, der dadurch lebensgefährlich verletzt wird.

Magstadt - Bei einem Unfall in Magstadt (Kreis Böblingen) ist am Donnerstagmorgen ein fünf Jahre alter Junge lebensgefährlich verletzt worden.

Laut Polizeibericht ging der Junge kurz vor 7 Uhr mit seinen Geschwistern den Gehweg der Renninger Straße entlang. Gleichzeitig war der 18-jährige Fahrer eines Seat auf der Renninger Straße in Richtung Ortsende unterwegs. Als sich die Fußgänger und das Auto auf etwa gleicher Höhe befanden, riss sich der Fünfjährige offenbar plötzlich von der Hand seines älteren Bruders los und sprang auf die Straße.

Der Seat erfasste den Jungen, welcher dadurch lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Alarmierte Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden blieb gering. Während der Unfallaufnahme war die Renninger Straße bis gegen 8.30 Uhr gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: