Kim Gloss wird ihrem Alexander B. nicht in Russland das Jawort geben können Foto: imago/Tinkeres

Kim Gloss und ihr Verlobter Alexander B. müssen aufgrund der Corona-Pandemie ihre Traumhochzeit in Russland absagen. Das Paar sucht nach Alternativen - vielleicht sogar in Deutschland.

Wie so vielen Paaren hat die weltweite Corona-Pandemie auch dem Ex-"DSDS"-Sternchen Kim Gloss (28) und ihrem Verlobten Alexander B. einen gehörigen Strich durch ihre Heiratspläne gemacht. Das Paar wollte sich nächstes Jahr in Russland das Jawort geben. Daraus wird jetzt nichts: "Nach Russland kann man leider seit längerer Zeit nicht mehr einreisen. [...] Deshalb fällt das flach", verriet die Influencerin und Sängerin im "VIPstagram Talk" bei RTL.de.

Musik von Kim Gloss hören Sie auf ihrem Album "Rockstar" - jetzt bestellen!

Das Paar träumt zwar immer noch von einer Hochzeit im Ausland, wegen "des Urlaubsfeelings", aber mittlerweile ziehe es auch Deutschland in Betracht: "Ich hoffe, es wird im Ausland stattfinden. Aber wir werden auf jeden Fall auch eine Option hier in Deutschland suchen", erklärt die 28-Jährige. Ihre Traumhochzeit wäre weiterhin eine mit "vielen Gästen, pompös und mehrere Tage".

Seit 2016 ist die Ex-Dschungelcamperin mit Alexander B. liiert. Kennengelernt haben sie sich über ihre Kinder in der Kita, wie Gloss einst in einem Interview verriet. Aus ihrer Beziehung mit Rocco Stark (34) stammt die heute siebenjährige Amelia. Alexander B. hat einen gleichaltrigen Sohn.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: