Vor der deutsch-österreichischen Grenze ist im nächsten Jahr wieder mit kilometerlangen Lkw-Staus zu rechnen. (Symbolfoto) Foto: dpa/Josef Reisner

An der deutsch-österreichischen Grenze bei Kufstein sind auch im ersten Halbjahr 2021 Staus vorprogrammiert. Das österreichische Bundesland Tirol drosselt dann den Lkw-Verkehr auf der Inntalautobahn.

Innsbruck - Das österreichische Bundesland Tirol drosselt auch im ersten Halbjahr 2021 den Lkw-Verkehr auf der Inntalautobahn. An 19 Tagen würden Lastwagen an der deutsch-österreichischen Grenze bei Kufstein wegen des drohenden besonders hohen Aufkommens nur blockweise abgefertigt, teilte die Landesregierung am Freitag mit. Dadurch kommt es regelmäßig vor der Grenze zu kilometerlangen Lkw-Staus.

Die Blockabfertigung wird von bayerischer Seite immer wieder kritisiert. Die Dosierungen seien eine „absolute Notwendigkeit bis grenzüberschreitende und langfristige Lösungen den Transitverkehr durch Tirol reduzieren“, sagte die stellvertretende Landeschefin Ingrid Felipe (Grüne). Tirol hat im Kampf gegen zu viel Transitverkehr mit dieser Maßnahme im Herbst 2017 begonnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: