Momentan trainiert Kevin Kuranyi beim 1. FC Saarbrücken mit. Foto: dpa

Kevin Kuranyi will in der nächsten Saison wieder in der Bundesliga spielen. Es heißt, der FC Augsburg habe Interesse. der frühere Stürmer des VfB Stuttgart kündigt für die nächsten zwei bis drei Wochen eine Entscheidung an.

Saarbrücken - Kevin Kuranyi steht vor einem Comeback in der Fußball-Bundesliga. „Es gibt konkrete Angebote. Ich hoffe, dass in den nächsten zwei, drei Wochen eine Entscheidung fällt. Das Wichtigste ist, am Ende die richtige zu treffen“, sagte der 33 Jahre alte Ex-Nationalspieler.

Zuletzt war in den Medien der FC Augsburg als möglicher neuer Verein ins Spiel gebracht worden. „Es gibt viel Gerede, an dem nichts dran ist“, meinte Kuranyi zu den Spekulationen. Sein Wunschprofil für einen neuen Arbeitgeber: „Es sollte ein Verein sein mit einer guten Struktur und einem guten Trainer, wo man sich auch gut versteht und an die Zukunft denkt.“

Nach fünf Jahren in Russland bei Dynamo Moskau kehrt der Stürmer in den nächsten Tagen mit seiner Frau und den zwei Kindern nach Deutschland zurück. „Wir werden in dieser Woche umziehen und lassen uns erst einmal wieder in Stuttgart nieder“, berichtete der frühere Bundesligaprofi des VfB Stuttgart und von Schalke 04.

In der vergangenen Woche hatte sich Kuranyi als Gast beim Regionalligisten 1. FC Saarbrücken fit gehalten. „Für mich war es wichtig, wieder einzusteigen nach einem langen Urlaub und viel Einzeltraining ohne Ball. Ab und zu war es nicht einfach, aber es hat sich gelohnt“, erklärte er.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: