Die beiden Opfer eines Beil-Angriffs in Kerpen nahe Köln sind in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Foto: dpa

Am hellichten Tag, mitten auf einem Supermarktparkplatz in Kerpen bei Köln: Ein Mann hat zwei Menschen mit einem Beil angegriffen und schwer verletzt. Erste Ermittlungen deuten auf Beziehungstat hin.

Kerpen - Ein 43-Jähriger hat am Freitag auf einem Supermarktparkplatz in Kerpen bei Köln seine Ex-Freundin und deren neuen Partner mit einem Beil angegriffen und schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, wurden die 47 Jahre alte Frau und ihr 44 Jahre alter neuer Freund schwer verletzt. Sie kamen mit einem Hubschrauber in eine Klinik. Der 44-Jährige schwebe in Lebensgefahr. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einer Beziehungstat aus.

Ermittlung wegen versuchten Totschlags

Der Angreifer erlitt leichte Verletzungen, als ein Passant ihn mit seinem Einkaufswagen rammte. Der mutmaßliche Täter wurde kurz darauf in der Nähe des Tatorts festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Eine Mordkommission ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Nach ersten Ermittlungen hatte die Frau gerade den Supermarkt verlassen, als der Tatverdächtige sie angriff. Danach soll er auf den 44-Jährigen losgegangen sein. Die Einsatzkräfte sperrten den Tatort ab. Mehrere Medien hatten zuvor über den Vorfall berichtet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: