Im Kernerviertel hat ein Wasserrohrbruch die Straße beschädigt (Symbolfoto). Foto: dpa

Wassermassen strömen am Mittwochmorgen gegen 6 Uhr auf die Kernerstraße. Für die Reparatur des Wasserrohrbruchs müssen im Laufe des Tages 50 Haushalte im Kernerviertel auf fließendes Wasser verzichten.

Stuttgart - Am Mittwochmorgen ist es zu einem Wasserrohrbruch im Kernerviertel (Stuttgart-Mitte) gekommen. Wie die Netze BW GmbH berichtet, wird der Schaden in der Kernerstraße zurzeit behoben.

Die Störung war am Mittwoch gegen 6 Uhr entdeckt worden. Für die Reparatur musste im Laufe des Tages für rund 50 Haushalte zwischen dem Kernerplatz und der Kreuzung Werastraße vorübergehend das Wasser abgestellt werden. „Ab dem Nachmittag sollte das Wasser wieder angestellt werden“, sagte Hans-Jörg Groscurth unserer Zeitung (Stand 14.30 Uhr).

Schlimmer als die Häuser soll es den Straßenbelag erwischt haben. Er wurde von ausströmenden Wassermassen beschädigt, deshalb war die Kernerstraße am Mittwoch kurzzeitig voll gesperrt. „Inzwischen wurde die beschädigte Stelle in der Leitung gefunden und aufgegraben“, sagt Groscurth. Zwischen den Hausnummern 36 und 40 bleibt die Straße aufgrund von Reparaturarbeiten voerst gesperrt. Trotzdem sei die Straße von beiden Seiten befahrbar.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: