Daniela Katzenberger und Pink bewiesen in der Quarantäne kein Friseurtalent. Foto: [M] imago images/Revierfoto/Tinseltown/Shutterstock.com

Während der Corona-Quarantäne schnitten und färbten sich viele Stars selbst die Haare. Nicht immer mit Erfolg.

Aufgrund der Corona-Pandemie waren Friseurbesuche 2020 zeitweise unmöglich. In der heimischen Quarantäne nahmen deshalb viele Stars selbst Schere und Färbemittel in die Hand, um sich einen neuen Look zu verpassen. Nicht immer mit Erfolg, wie unter anderem Carmen Geiss (55), Daniela Katzenberger (34) und Tallulah Willis (26) beweisen. Die Tochter von Demi Moore (58) und Bruce Willis (65) ließ sogar den "Stirb langsam"-Star höchstpersönlich mit dem Rasierer an ihre Haarpracht. Ein Rückblick.

Gwen Stefani rasierte Blake Shelton Jimmy Fallons Initialen in die Haare

Während der ersten Corona-Welle legte Musikerin Gwen Stefani (51, "Hollaback Girl") während einer Quarantäne-Edition von Jimmy Fallons "Tonight Show" Hand an ihren Verlobten Blake Shelton (44, "God's Country"). Während die Sängerin den Rasierer zum Einsatz kommen ließ, beantwortete Shelton Fallons Fragen. Mit viel Fantasie waren am Ende die Initialen "J" und "F" des Moderators jeweils auf einer Kopfseite des Country-Musikers zu erkennen.

Die Idee zu Pinks Rasur entstand unter Alkoholeinfluss

Sängerin Pink (41, "Just Give Me a Reason") verpasste nicht ihrem Ehemann Carey Hart (45), sondern sich selbst eine an den Schläfen etwas ungleich rasierte Frisur. Die Idee dazu kam ihr unter Alkoholeinfluss, wie sie in einem Instagram-Video verriet. Traurig war die Musikerin, die im Frühjahr gemeinsam mit ihrem Sohn Jameson (3) an Covid-19 erkrankte, allerdings nicht. "Bleibt zu Hause, bleibt sicher, schneidet eure Haare. Versaut es!", ermutigte sie ihre Follower stattdessen auf der Social-Media-Plattform.

Ende März durfte auch Pinks Tochter Willow (9) den Rasierer in die Hand nehmen und verpasste ihrem Vater einen etwas verunglückten Kurzhaarschnitt. "Wir haben den Verstand verloren. Aber wir sind zusammen! ZU HAUSE", schrieb Pink neben einem Foto und einem Video des Ergebnisses.

Katzenberger, Simonetti und Love Hewitt färbten selbst

Mit einer Warnung richtete sich Daniela Katzenberger im April an ihre Fans. "Bitte nicht nachmachen", schrieb sie zu ihrem ersten TikTok-Video, in dem sie das Ergebnis eines Blondier-Fails während der Quarantäne präsentierte. Sie habe den "schwarzen Haaransatz" einfach nicht mehr sehen können, erklärte Katzenberger in ihrer Instagram Story. Zuvor hatte sie in der Social-Media-App ein Foto ihrer Haare geteilt. Schlussendlich verwendete "die Katze" einen Aufheller, den sie noch im Haus hatte. Allerdings reichte der nicht für alle Stellen. "Völlig hirnamputierte Blondieraktion", resümierte die 34-Jährige selbst.

Nicht sein Haupthaar, sondern seine Augenbrauen wollte Riccardo Simonetti (27) selbst nachfärben. Offenbar mit einem katastrophalen Ergebnis, wie Bilder beweisen, die der Influencer ebenfalls auf Instagram postete. "Memo an mich selbst. Augenbrauen färben ist doch nicht so einfach, wie ich dachte", ist neben zwei Schnappschüssen zu lesen, die Simonettis Haut rund um seine Brauen ebenfalls leicht braun gefärbt zeigen. "Wie krieg ich das jetzt wieder weg?", fragte er seine Follower zudem. Ein Lächeln und einen nach oben gestreckten Daumen konnte sich der 27-Jährige trotz des Färbe-Fails nicht verkneifen.

Eine mutige, aber etwas gewöhnungsbedürftige Farbveränderung wagte Serienstar Jennifer Love Hewitt (41, "Ghost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits") während des Lockdowns im Frühjahr. "Das Lächeln eines Mädchens, das sich gerade selbst zu Hause pinke Highlights verpasst hat", schrieb sie zu einem Beweisfoto auf Instagram. Ihrem Post fügte die gebürtige Texanerin außerdem eine Entschuldigung an ihre Haarstylistin hinzu - mitsamt der Worte "Ich vermisse dich!"

Wahrhaft Gefallen an ihrer herausgewachsenen farbenfrohen Mähne fand im Frühjahr Kelly Osbourne (36). Die Tochter des "Prince of Darkness" Ozzy Osbourne (71, "Dreamer") ist bekannt für mutige Styles und konnte in ihrem Haarschopf knapp "20 unterschiedliche Farbtöne von Lila und Blau" erkennen, wie sie auf Instagram preisgab. Hinzu kam ihre Naturhaarfarbe, die an ihrem Haaransatz herauswuchs. "Ich will nicht lügen, ich fange wirklich an, das zu mögen, was mit meinem Haar passiert!", schrieb sie neben einem Foto ihres etwas wilden Looks. Selbst Hand angelegt hatte die 36-Jährige deshalb nicht.

Carmen Geiss ließ Robert an ihre Mähne, Bruce Willis rasierte Tochter Tallulah den Kopf

Carmen Geiss war anders als Osbourne offenbar kein Fan ihrer wild wachsenden blonden Mähne und ließ ihren Mann Robert (56) mit der Schere Hand anlegen. Allerdings traute sie dem Unternehmer wohl zu viel zu, wie ein Instagram-Clip beweist. Darin verpasst der TV-Star seiner Ehefrau einen ungleichen Haarschnitt, den Tochter Shania (16) wenig später zu retten versucht.

Verblüffende Ähnlichkeit mit ihrer Mutter Demi Moore im Film "Die Akte Jane" hatte Tallulah Willis, nachdem Papa Bruce ihr mit dem Rasierer eine raspelkurze Lockdown-Frisur verpasste. Als gelungen kann man den Look zumindest einem Instagram-Video zufolge nicht bezeichnen, in dem noch einige längere Haare zu sehen sind, die vom Kopf der 26-Jährigen abstehen. Bruce Willis hatte die Isolation im Frühjahr gemeinsam mit Ex-Frau Demi und den gemeinsamen Töchtern Tallulah, Rumer (32) und Scout (29) in Idaho verbracht.

Selbst die Schere geschwungen hat dieses Jahr Miley Cyrus (28, "Wrecking Ball"). In ihrer täglichen Instagram-Live-Show "Bright Minded" erklärte sie allerdings, nicht ganz mit dem Endergebnis ihres Einsatzes als Hobby-Friseurin zufrieden zu sein. Ihre blonden Locken hatte die Sängerin vor dem Schneiden nach hinten gekämmt, heraus kam eine etwas ungleichmäßige Version eines 80er-Jahre-Vokuhilas. Mittlerweile hat sich Cyrus offenbar mit ihrem neuen Look angefreundet, der Teil ihrer eigenen Neuinszenierung im Rahmen der Veröffentlichung des Albums "Plastic Hearts" geworden ist.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: