Der Verkauf von Feuerwerk ist in diesem Jahr verboten - wer es trotzdem krachen lassen möchte, kann "Firework" von Katy Perry auflegen. Foto: Universal Music

Der Lockdown macht einer großen Silvesterparty in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung. Mit den richtigen Songs kann man aber auch in den eigenen vier Wänden feiern. Elf Vorschläge für die Silvesterplaylist.

Der Abschied vom alten Jahr und der Start ins Jahr 2021 werden diesmal anders ablaufen als gewohnt. Deutschland befindet sich im Lockdown, große Partys dürfen nicht gefeiert werden. Wer trotzdem das Beste aus Silvester machen will, kann mit den diesen elf Songs Stimmung in den Abend bringen.

Sarah Brightman - "Time to Say Goodbye"

Ein Abschiedssong für das vergangene Jahr darf auf der Silvesterplaylist auf keinen Fall fehlen. Viele Menschen werden dem von der Corona-Krise überschatteten Jahr 2020 wohl nicht nachtrauern. Trotzdem lohnt es sich, Bilanz zu ziehen und dem alten Jahr "Goodbye" zu sagen.

Peter Fox - "Alles neu"

Im neuen Jahr wird "alles neu" - die Hoffnung nach dem Corona-gebeutelten Jahr ist jedenfalls hoch. Und genau das vermittelt auch der Song von Peter Fox (49): ein neuer Aufbruch verpackt in Musik. "Die Welt mit Staub bedeckt, doch ich will seh'n, wo's hingeht. Steig' auf den Berg aus Dreck, weil oben frischer Wind weht", heißt es etwa im Songtext.

Europe - "The Final Countdown"

Noch ein Klassiker für die Playlist. Der Hit "The Final Countdown" aus den 1980er Jahren tönt bei vielen an Silvester aus den Lautsprechern, um die letzten zehn Sekunden bis zum neuen Jahr herunterzuzählen.

U2 - "New Year's Day"

Der Song der Rockband U2 könnte an Silvester im Lockdown nicht passender sein: Man sehnt sich nach seinen Liebsten, mit denen man normalerweise ins neue Jahr feiern würde. Inspiriert wurde der Song in den 1980er Jahren von der polnischen Gewerkschaft "Solidarnosc" (dt. "Solidarität"), die maßgeblich für die politische Wende 1989 war.

Die Roten Rosen - "Auld Lang Syne"

"Auld Lang Syne" ist ein aus Schottland stammender Klassiker zum Jahreswechsel im englischsprachigen Raum. In Deutschland kennt man den Song unter dem Titel "Nehmt Abschied, Brüder". Die Toten Hosen veröffentlichten 1998 unter ihrem Pseudonym Die Roten Rosen eine rockige Version des Liedes.

Eagles - "Funky New Year"

Der Hit der Eagles handelt vom Kater am nächsten Morgen nach dem Silvesterabend. Trotzdem sorgt der Song für ordentlich Stimmung und darf im Soundtrack für den Start ins neue Jahr nicht fehlen. Ins Jahr 2021 feiert man schließlich nur einmal.

Jamie Cullum - "Next Year Baby"

Wer noch keine Idee hat, welche Vorsätze er im neuen Jahr halten soll, bekommt in "Next Year Baby" von Jamie Cullum (41) einige Beispiele genannt: weniger Bier trinken, mehr Bücher lesen und weniger Geld für Schuhe ausgeben. "Werde ich auch nur eins dieser Dinge einhalten?", fragt Cullum und gibt direkt selbst die Antwort: "Wahrscheinlich nicht."

Oasis - "Don't Look Back In Anger"

Auch der Titel des Oasis-Songs passt zu 2020. Für wen das Jahr nicht gut lief, der sollte sich den Rat, nicht im Zorn zurückzublicken, zu Herzen nehmen. Was Noel Gallagher (53) tatsächlich mit seinem Songtext meinte, weiß er allerdings selbst nicht mehr. Im Gespräch mit "WENN" sagte er einmal, er sei beim Songwriting so high gewesen, dass er absolut keine Ahnung mehr habe, worum es in dem Song gehe.

Katy Perry - "Firework"

Wer sein Feuerwerk nicht selbst zünden kann, muss es sich eben musikalisch nach Hause holen. Der Verkauf von Raketen und Böllern ist 2020 verboten. Wer es trotzdem knallen lassen möchte, dreht einfache bei "Firework" von Katy Perry (36) die Lautsprecher auf.

ABBA - "Happy New Year"

Auch dieser Song ist an jedem Silvester ein Klassiker - und der Songtext aktueller denn je: "Mögen wir alle ab und zu eine Vision von einer Welt haben, in der jeder Nachbar ein Freund ist. Frohes neues Jahr", singt Agnetha Fältskog (70) von ABBA.

Frank Sinatra - "New York, New York"

"New York, New York" ist zwar auf den ersten Blick kein Song für den Start ins Jahr, in den USA ist der Hit von Frank Sinatra (1915-1998) aber ein echter Klassiker am Silvesterabend. Der Titel gehört traditionell zur Silvesterzeremonie des sogenannten "Ball Drop" am Times Square in New York, wo ein Zeitball auf dem Dach des Wolkenkratzers One Times Square 60 Sekunden vor dem Jahreswechsel herabgelassen wird.