Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter festnehmen. Das Mädchen überlebte den Angriff jedoch nicht. Foto: dpa

Wenige Tage nachdem der Lebensgefährte ihrer Mutter eine Siebenjährige in Karlsruhe mit dem Messer angegriffen hatte, erlag das Mädchen am Montag seinen Verletzungen.

Karlsruhe - Das Mädchen, das vom Lebensgefährten seiner Mutter in Karlsruhe mit einem Messer angegriffen worden war, ist tot. Die Siebenjährige starb nach Angaben der Polizei vom Dienstag bereits am Montagnachmittag. Das Kind war am vergangenen Donnerstag von dem 33-jährigen Lebensgefährten der Mutter angegriffen worden. Die Bluttat geschah in der Wohnung einer Bekannten der Mutter: Dahin hatte sich die Frau mit ihrer Tochter nach einem Streit mit dem 33-Jährigen geflüchtet. Bisherigen Erkenntnissen zufolge klingelte der Mann, das arglose Kind öffnete und der Mann stach zu.

Nach einer Notoperation hatte sich das Mädchen zunächst außer Lebensgefahr befunden. Dann habe sich ihr Zustand verschlechtert, hieß es weiter. Der Verdächtige war nach der Tat zunächst geflüchtet, konnte kurze Zeit später aber festgenommen werden. Er sitzt in Untersuchungshaft. Das Messer konnte bislang nicht gefunden werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: