Der Fahrer des Jaguar hatte 1,4 Promille Blutalkohol. Foto: 7aktuell.de/ 7aktuell

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein betrunkener Autofahrer in Karlsruhe mit seinem Jaguar in einer vier Meter tiefen Baustellengrube gelandet. Der Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Karlsruhe - Auf der Flucht vor der Polizei ist ein betrunkener Jaguar-Fahrer in Karlsruhe mit seinem Wagen vier Meter tief in eine Baugrube gestürzt. Der 37-Jährige hatte am Sonntag eine Kontrolle verweigert, die ihn mit eingeschaltetem Blaulicht und „Stopp-Polizei“-Anzeige zum Anhalten aufforderte, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Das Auto wurde per Kran geborgen

Stattdessen beschleunigte er den Wagen – und stürzte in eine Tunnelbaustelle. Der Fahrer wurde schwer verletzt, ein Alkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,4 Promille. Die Polizei prüfte zunächst noch, ob er eine gültige Fahrerlaubnis hat. Das Auto wurde mit einem Schaden von rund 5000 Euro von einem Kran geborgen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: