Dieses vertraute Bild gibt es wieder von diesem Samstag an: Flohmarkt auf dem Karlsplatz Foto: Lichtgut/Ferdinando Iannone

Nach einer Pause von sechs Monaten wegen Corona gibt es am Samstag, 5. Juni, wieder einen Flohmarkt auf dem Karlsplatz. Gleichzeitig schaut man schon mit großer Vorfreude auf das Jahr 2022. Da gibt es etwas zu feiern.

Stuttgart - Nach einem halben Jahr Coronapause gibt es an diesem Samstag wieder einen Flohmarkt auf dem Karlsplatz mitten in der Stadt. Etwas mehr als 60 Stände, also ungefähr die Hälfte der angestammten Händler, werden dort sein zwischen 8 und 16 Uhr, die den vertrauten Mix aus Antiquitäten, Büchern, Spielzeug sowie Musik auf Schallplatten, Kassette und CD anbieten. „Wir alle wollen unbedingt, dass es wieder losgeht“, so Jörg Trüdinger, Sprecher der Flohmarkt-Händler Karlsplatz. Nach seinem Kenntnisstand hat keiner der Händler in der Coronapause aufgegeben. Die Zahl der Stände zeigt freilich, dass die Pandemie-Bedingungen immer noch gelten.

Im kommenden Jahr soll groß gefeiert werden

Das bedeutet: Viel Abstand muss sein. Das gilt auch für die Besucher, die zudem Maske tragen müssen. Die Flohmarkt-Händler schauen optimistisch nach vorne: „In den vergangenen zehn Jahren nehmen unsere Umsätze wieder kontinuierlich zu“, so Trüdinger. Die aktuelle Entwicklung macht auch wieder Mut, nach vorne zu schauen. Trüdinger: „Im kommenden Jahr wollen wir 50 Jahre Großer Flohmarkt feiern. Und in zwei Jahren 40 Jahre Flohmarkt Karlsplatz. Da laufen schon die Planungen“. Denn auch dies hat Trüdinger festgestellt: „Viele vermissen auch den Flohmarkt als Ort der Gespräche und Begegnungen.“

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.