In Kanada ist ein Heißluftballon abgestürzt kurz nachdem ein Insasse seiner Freundin einen Heiratsantrag gemacht hatte. (Symbolbild) Foto: dpa

Romantischer Höhenflug schnell beendet: Nach einem Heiratsantrag während einer Ballonfahrt ist in Kanada ein Heißluftballon abgestürzt und in einem Baum gelandet.

Edmonton - Sie sagte „Ja“ und dann kam der Absturz: Nach einem romantischer Antrag ist eine Ballonfahrt in Kanada in Turbulenzen geraten. Verletzt wurde bei dem Vorfall am Samstag aber keiner der zehn Insassen. Christine Peters berichtete am Dienstag dem Fernsehsender CTV Edmonton, sie habe in luftiger Höhe gerade den Heiratsantrag ihres Freundes angenommen, als der Ballon bei Edmonton plötzlich abgestürzt und in einem Baum gelandet sei.

Dem Piloten sei es zwar gelungen, sie zu befreien, doch danach sei der Ballon in den nächsten Baum gerauscht und dann auf den Boden geprallt. Anschließend sei er noch 30 bis 60 Meter über den Boden geschleift, bis er endlich zum Stehen gekommen sei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: