Calvin Klein 205W39NYC Kaia Gerber tritt in die Fußstapfen ihrer Mutter

Von the 

„Kaia’s coming home“: Auf der New Yorker Fashion Week läuft die Crawford-Tochter erneut für Calvin Klein 205W39NYC – das Label, bei dem sie 2017 ihr Laufsteg-Debüt hatte. Im Publikum: Viel Hollywood-Prominenz.

New York - Die Modewelt reißt sich derzeit um Kaia Gerber. Am Dienstag lief die Tochter von Modelikone Cindy Crawford auf der New Yorker Fashion Week für Calvin Klein 205W39NYC über den Laufsteg - vor einem Jahr hatte sie bei dem US-amerikanischen Modelabel auch ihr Runway-Debüt gegeben. Chefdesigner Raf Simons setzte der 17-Jährigen einen Hut auf, wie ihn College-Studenten am Tag ihres Abschlusses tragen. Auf dem Laufsteg sah man Long-Blazer, „Der Weiße Hai“-Shirts und – passend zum samtroten Laufsteg – Rot in allen Tönen.

Der Name Calvin Klein zog auch Hollywood-Prominenz an: In der „Front Row“ sah man die irische Schauspielerin Saoirse Ronan und ihren Kollegen Jake Gyllenhaal, aus der Modebranche beehrten „Vogue“-Chefin Anna Wintour und Supermodel Naomi Campbell die Schau.

Vergebens suchte man im Publikum übrigens nach Kaia Gerbers Mutter Cindy Crawford. Die 17-Jährige ist offenbar so gefragt, dass nicht einmal ihre eigene Mutter mehr alle Schauen ihrer schönen Tochter besuchen kann.

Oscar de la Renta über New Yorks Dächern

Neben Calvin Klein 205W39NYC zeigten am Dienstag auch andere große Labels in New York ihre Frühjahr/Sommer-Kollektionen: Die Designer von Oscar de la Renta zeigten ihre großen Abendroben über den Dächern der Millionenmetropole. Naeem Khan tischte eine Farbexplosion in Pink, Gelb und Rot auf, während Carolina Herrera zeigte, das man im New Yorker Modehaus auch Understatement kann.

Lesen Sie jetzt