Lena Meyer-Landrut hat alle ihre Fotos auf Instagram gelöscht. (Archivbild) Foto: dpa/Jens Kalaene

Kahlschlag bei Lena Meyer-Landrut: Die Sängerin hat ihr Instagram-Konto aufgeräumt und alle Fotos gelöscht. Hat es etwas mit ihrem bevorstehenden runden Geburtstag zu tun? Oder steckt eine PR-Aktion dahinter?

Stuttgart - 3,8 Millionen Menschen sehen zu, wenn Lena Meyer-Landrut auf Instagram perfekt inszenierte Bilder postet – aber auch ernste Dinge wie Mobbing im Netz anspricht. Doch jetzt sorgt die Sängerin, die einst mit ihrem Popsong „Satellite“ und ihrem unbekümmerten Lachen ganz Europa verzauberte, für Rätselraten bei ihren Fans. Grund für die Verwunderung: Die 29-Jährige hat alle Fotos auf ihrem Instagram-Konto gelöscht. Was steckt dahinter?

Lena Meyer-Landrut: Zehn Jahre Dauerstress

Schon seit einiger Zeit ist es ruhig geworden um Meyer-Landrut, auf Instagram hat sie sich rar gemacht. Während der Coronakrise nahm sie sich eine Auszeit – und konnte den coronabedingten Einschränkungen auch Positives abgewinnen. „Obwohl diese Zeit für uns alle eine furchtbare Krise war und, ja, immer noch ist, hat der Lockdown mir persönlich gutgetan“, sagte die 29-Jährige der Zeitschrift „Glamour“. „Ich konnte mal durchatmen. Die letzten zehn Jahre stand ich unter Dauerstress, immer erreichbar, selbst im Urlaub“, sagte die Künstlerin, die vor zehn Jahren den Eurovision Song Contest in Oslo gewann.

Durch die Zwangspause habe sie auch verstanden, dass sie sich selbst viel Druck gemacht habe. Anfang April hatte sie sich zuletzt in einer Instagram-Story bei ihren Fans gemeldet. Der letzte reguläre Post davor war ein Neujahrsgruß an ihre Abonnenten.

Spekulationen um Lösch-Aktion

Jetzt müssen Lena-Fans erst mal Geduld beweisen, denn einen Grund gab Meyer-Landrut für ihre Lösch-Aktion auf Instagram bislang nicht an. Das befeuert Spekulationen: Ist der Instagram-Kahlschlag ein Schritt hin zu weniger Öffentlichkeit? Soll ihr bevorstehender 30. Geburtstag ein Anlass für einen Neuanfang sein? Oder steckt eine PR-Aktion dahinter? Ganz neu wäre das nicht: Auch andere Starts wie etwa Taylor Swift oder Miley Cyrus zogen sich in der Vergangenheit zeitweise aus der Plattform zurück – um auf sich aufmerksam zu machen und wenig später neue Songs zu promoten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: