Daniel Ginczek steht die Anspannung ins Gesicht geschrieben. Die kleinen VfB-Fans fordern den VfB-Profi beim Tischkickern ganz schön. Foto: Pressefoto Baumann

Sich mit den VfB-Profis zu messen – davon träumen viele Kinder. Beim Kabinenfest der Mercedes-Benz-Bank wurde dieser Traum für ein paar glückliche Gewinner wahr. Sie traten gegen ihre Idole am Tischkicker und an der Playstation an.

Stuttgart - Die Mercedes-Benz Bank hat zum vierten Mal zum sogenannten Kabinenfest eingeladen – und dabei Fans und VfB-Spieler in den Katakomben der Mercedes-Benz-Arena zusammengebracht. 80 Stuttgarter haben etwa zwei Stunden mit der Mannschaft, inklusive Trainern und Fritzle, dem VfB-Maskottchen, gemeinsam verbracht.

Weitere News zum VfB gibt es hier.

Vor allem die jüngsten Fans nutzten dabei die Chance, ihren Idolen Fragen zu stellen und auch den ein oder anderen Taktik-Tipp für das Spiel am Montag gegen den 1. FC Nürnberg loszuwerden. Dabei wurde jedoch nicht nur gefachsimpelt. Fans und Profis duellierten sich am Tischkicker, im virtuellen Fußball an der Spielkonsole, beim Torwandschießen und am Tippkicker. Die verschiedenen Stationen waren in den Kabinen der VfB-Spieler und der Gästekabinen aufgebaut. Außerdem durften die stolzen Fans ins Stadion schauen und auf der Ersatzbank Platz nehmen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: