Der Junge Chor hat lange im Schickhardt Foto: privat

Der Junge Chor Stuttgart ist seit über 40 Jahren aktiv. Doch momentan hapert es an einem Ort, wo sich der 50-köpfige Chor langfristig zum Proben treffen kann.

S-Süd - Singen, Konzerte geben, Teilnahme an Chorwettbewerben. Das ist die eine Seite des Vereins Junger Chor Stuttgart, kurz JuCo genannt. Doch schon beim Aufruf zur Gründung des ersten Jugendchores in Stuttgart im Jahr 1967 galt zudem: „Liebe junge Freunde, wenn Sie an Musik, Singen und froher Gemeinschaft interessiert sind . . .“ Auch heute noch gehört die Pflege der Freundschaft und der Gemeinschaft untereinander zum Jungen Chor wie das Singen.

So macht der ganze Verein zum Beispiel traditionell am ersten Mai eine gemeinsame Radtour, nach den Proben trifft sich der Chor gerne im Hotel Gambrinus in Vaihingen auf ein Viertele. „Das ist sozusagen unser inoffizielles Vereinsheim“, sagt der Vorsitzende Jörg Sauer, der seit mehr als einem Jahr im Chor mitsingt. Ihm wurde der Junge Chor sogar explizit empfohlen, als er vor zwei Jahren nach Stuttgart zog. „Ich habe eine neue musikalische Heimat gesucht und hier hab ich sie dann auch gefunden“, erzählt Sauer. Dem Gesangverein fehlt aber nicht nur ein Vereinsheim, sondern auch ein eigener Proberaum.

Die Fluktuation ist vergleichsweise hoch

Lange Zeit war der Chor im Schickhardt-Gymnasium an der Schreiberstraße untergebracht. „Doch da konnten wir nicht einmal unsere Noten unterbringen“, erzählt der Chorleiter Paul Theis. Deshalb musste der Gesangverein dafür eigens ein kleines Zimmer in Heumaden mieten. Ein Chormitglied musste vor jeder Probe hinfahren und die Noten dort abholen. Im Schickhardt-Gymnasium konnte der Chor schließlich auch nicht mehr bleiben, denn dort wird gerade renoviert. Seit kurzem finden die Proben jetzt jeden Mittwochabend im Musiksaal des Fanny-Leicht-Gymnasiums in Vaihingen statt. Die Noten hat Paul Theis bei sich in seiner Kirchengemeinde in Köngen untergebracht.

Gegründet wurde der Chor als Jugendchor und erst später in Junger Chor umbenannt. Zwar möchte die Gesangsgruppe noch immer eher jüngere Mitglieder ansprechen, diese sollen aber nun zwischen 20 und 35 Jahre alt sein. „Heute hat fast jeder Gesangsverein einen jungen Chor“, erklärt Theis. Deshalb sei die Gruppe besonders stolz, dass sie schon seit über vierzig Jahren besteht. Die Fluktuation sei zwar relativ hoch, doch ein gutes Drittel sei schon seit mehreren Jahren Mitglied.

Eine gewisse Beständigkeit in der Zusammensetzung sieht Paul Theis als Voraussetzung für eine gelungene Arbeit mit seinem Chor. „Als ich vor zehn Jahren angefangen habe, musste ich jede einzelne Note einpauken“, so Theis. Heute gehe das alles etwas flüssiger. Damit sei der Junge Chor Stuttgart nun auch flexibler in der Auswahl des eigenen Repertoires. „Wir wollen niveauvolle Chormusik machen“ sagt Theis. Das bedeutet für ihn, weniger Effekte, dafür gute Qualität.

Schwerpunkt liegt auf der Kirchenmusik

Der Schwerpunkt des Chores liegt auf der Kirchenmusik, doch auch von weltlichen Stücken und Popmusik lassen sich die Sänger nicht abschrecken. Im Gegenteil, Paul Theis hat gerne eine gesunde Mischung aus verschiedenen Musikrichtungen. „Sonst wird es ja auch langweilig.“ Die bisherige Orientierung in Richtung Kirche hat einen Grund: Die Möglichkeiten für Auftritte und Konzerte für weltliche Chormusik sind nicht sehr dicht gesät. Für geistliche Konzerte bieten sich hingegen zahlreiche Gottesdienste an.

Ungefähr achtmal im Jahr tritt der Chor in Stuttgart auf. Der Chor ist zwar organisatorisch völlig selbstständig, doch es besteht eine gewisse Verbundenheit zur Johanneskirche am Feuersee im Westen. Die geistlichen Konzerte finden oft dort statt. Traditionell singt der Junge Chor auch jedes Jahr am dritten Advent auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt.

Derzeit arbeitet Chorleiter Theis mit dem Jungen Chor an einem weltlichen Programm, das vom romantischen Lied bis hin zu Popsongs reicht. Im kommenden Juni treten sie damit zweimal in Stuttgart auf: Im Nikolaus-Cusanus-Haus und im Augustinum am Killesberg.

DER JUNGE CHOR STUTTGART

Anschrift
: Lindenstraße 7
Mail
: info@juco.deHomepage:
www.juco.de Vorsitzender:
Jörg Sauer Gründungsjahr
: 1967 Mitgliederzahl:
100, davon 50 aktive Sänger

Stuttgart aktiv

Treiben Sie Sport? Spielen Sie ein Instrument? Dann erzählen Sie uns von Ihrem Verein!Schicken Sie einfach eine Mail an aktiv@stz.zgs.de.

Hier finden Sie weitere Vereine in Ihrer Nachbarschaft.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: